21
Jan
2016

Der weiße Bereich: Klinikliebhaber/innen

Klinikliebhaber/innen sind Männer oder Frauen, die auf ein medizinisches Ambiente, medizinische Rollenspiele und/oder medizinische Behandlungsformen abfahren. Diese Gruppierung ist nochmal teilbar, nämlich in:

  • Klinikerotik
  • Klinikbehandlungen

 

Der oder die Klinikerotiker/in genießt medizinische Rollenspiele mit ganz viel Erotik, sexueller Stimulation, sexy (Klinik-)Outfit oder leichte Untersuchungsspielchen. Beispielhafte Szenarien wäre die lüsterne Krankenschwester, die sich hemmungslos an ihrem wehrlosen Patienten vergeht oder der attraktive Arzt mit Sixpack unter dem durchscheinenden Arztkittel, der plötzlich seine Patientin in wilde Ektase versetzt, um sie daraufhin auf dem Gynstuhl zu vögeln. Natürlich, lieber Leser,  sind hier auch alle anderen Soft-Porno-Phantasien erlaubt…

Bei dieser Lustvariante ist ein tolles Outfit und das passende Ambiente sehr wichtig. Dabei geht es natürlich nicht um ein realistisches Krankenschwesteroutfit mit gestärktem und hochgeschlossenem Baumwollkittel und Gesundheitsschuhen, sondern um ein möglichst sexuell anregendes Outfit.

Wer sich mal an seinen letzten Krankenhausaufenthalt erinnert, wird den Hintergrund dieser Fantasie sehr schnell verstehen…

Dem Mensch mit Vorliebe für handfeste Klinikbehandlungen wie beispielsweise Katheterisierungen, Nähspiele, Langzeitaufenthalte in der Klinik inklusive Schnabeltasse und Bettpfanne, Segufix-Fixierung oder Zwangsjacken-Erlebnisse in der Psychiatrie geht es sehr häufig um das bewusste Erleben von totaler Hilflosigkeit. Wer sich mal an seinen letzten Krankenhausaufenthalt erinnert, wird den Hintergrund dieser Fantasie sehr schnell verstehen, denn wann ist man je hilfloser und auf Gedeih und Verderb den Damen und Herren in Weiß und all ihren Instrumenten ausgeliefert? Nicht einmal die eigenen Körperfunktionen sind mehr selbst steuerbar. Und genau darum geht es: gar nichts mehr selbst steuern zu müssen und nur noch „Körper“ zu sein.

Häufig findet man unter Menschen mit einer Vorliebe für diese Klinikbehandlungen eine Mischform der Neigungen wie beispielsweise den leicht devoten, aber dafür ziemlich masochistischen Klinikliebhaber.

Bei dieser Neigungsform ist ein sexy Outfit oft ganz und gar nicht gefragt, sondern hier kommen dann der Baumwollkittel und die Gesundheitsschuhe zum Einsatz und auch gevögelt wird hierbei eher nicht: Bitte medizinische Professionalität, meine Damen und Herren!

 

You may also like

Looner – oder etwas über den Ballonfetisch
Petplay versus Zoomimik – die Lust an moralfreiem Verhalten
Inflatables: Bondageball oder Bodybag
Sploshing – wet and messy