4
Nov
2016
238

Inflatables: Bondageball oder Bodybag

Inflatables sind aufblasbare Latex-Toys, bei denen ein Körper entweder teilweise oder vollständig von dem Latex-Toy umschlossen ist. Zu diesen Latex-Toys gehören beispielsweise ein Bondageball oder ein Bodybag – auch Sleeping Bag genannt.

Bondageball

Ein Bondageball sieht ungefähr aus, wie ein überdimensionaler aufblasbarer Hüpfball aus Latex, in den ein Mensch vollständig hineinkrabbeln kann. Atemluft bekommt man dabei über einen Zuleitungsschlauch, der in den Bondageball hinein führt. Deshalb wird in diesem Zusammenhang auch von einem Birthball gesprochen, weil man sich darin fühlt, wie in einer Fruchtblase.

Bodybag

Ein Bodybag ist im Prinzip eine Art aufblasbarer Latex-Schlafsack, den man aber natürlich nicht (nur) zum Schlafen verwenden kann.

Bei dieser Fetischform spricht man auch von Total Enclosure (= völlige Umhüllung), da der gesamte Körper vollständig von Latex umschlossen ist. Zusätzlich ist er durch das Aufblasen auch nahezu unkenntlich. Es gibt aber auch Bondageballs oder Bodybags, bei denen Kopf, Gesicht, Arme oder Beine frei sind.

Dank dieser Reißverschlüsse gibt es unzählige Spiel- und Vergnügungsmöglichkeiten …

Bondagebälle und auch Bodybags sind ganz unterschiedlich mit Reißverschlüssen und Atemschläuchen ausgestattet, so das man immer noch an das Bottom oder spezielle Körperbereiche des Bottoms heran kommt. Dank dieser Reißverschlüsse gibt es unzählige Spiel- und Vergnügungsmöglichkeiten und ebenso unzählige Varianten in Form und Aussehen.

…wenn das aufblasbare Latex-Toy irgendwo eingeführt werden kann.

Von Insertables spricht man übrigens immer dann, wenn das aufblasbare Latex-Toy irgendwo eingeführt werden kann, wie beispielsweise ein aufblasbarer Knebel, Plug oder Dildo.

 

238
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Looner – oder etwas über den Ballonfetisch
Petplay versus Zoomimik – die Lust an moralfreiem Verhalten
Sploshing – wet and messy
Food Crushing