30
Mrz
2017
221

Demütigung und Erniedrigung – konkrete Spielarten und Praktiken

Heute möchte ich mich gerne mit den Spielarten, also den konkreten Praktiken der Demütigung und Erniedrigung beschäftigen.

In meinen vergangenen Blogs habe ich ja bereits einige allgemeine Informationen zusammengetragen (s. Blog Demütigung und Erniedrigung – Allgemeines) und mögliche Rollenübernahmen dargestellt (s. Blog Demütigung und Erniedrigung – mögliche Rollenübernahmen).

Tja, welche Spielarten kann ich denn nun einsetzen, um mein Bottom möglichst effizient, aber gleichzeitig auf tragfähiger Basis und dazu bitte auch noch möglichst lustvoll zu demütigen oder zu erniedrigen?

 

Für den einen HUI – für den anderen PFUI

Es gibt nämlich unendlich viele denkbare Spielarten und konkrete Praktiken, die eine Demütigung und Erniedrigung meines Bottoms herbeiführen können. Und ich schreibe ganz bewusst „können“, denn was einen Menschen tatsächlich demütigt oder erniedrigt, ist ganz individuell.

Wie ich bereits in meinem Blog Demütigung und Erniedrigung – Allgemeines ausgeführt habe, wirst Du mit der gleichen Praktik bei verschiedenen Menschen komplett unterschiedliche Reaktionen auslösen. Den ersten wird die Praktik möglicherweise amüsiert erfreuen, den nächsten bestenfalls zu Tode langweilen, den nächsten genau in seiner Lust an Demütigung und Erniedrigung erregen und wieder einen anderen bis ins Mark verletzen und beleidigen.

Du musst also erst einmal wissen: was empfindet mein Bottom denn überhaupt als demütigend und erniedrigend? Und was davon wird erregend und lustvoll aufgelöst und was bewirkt einfach nur eine Verletzung, die negative Emotionen auslösen?

Das kannst Du natürlich nur in der Kommunikation mit Deinem Bottom herausfiltern, denn „Try und Error“ wäre in diesem Fall absolut ungünstig. Wenn Dein Bottom nämlich erst einmal tief verletzt und verunsichert ist, kannst Du kaum noch neue Versuche starten.

Mit Körpern kann man sehr gut spielen, aber mit der Seele und Verletzlichkeiten muss man einfach sehr achtsam agieren, da andernfalls auch rubbeldidupp Eure ganze Beziehung auf den Prüfstand gerät.

 

Nun aber endlich zu ein paar gängigen Spielarten und Praktiken der Demütigung und Erniedrigung

  • einfaches Beschimpfen
  • Anspucken
  • Ohrfeigen
  • Ignorieren
  • Beleidigen
  • Diffamieren
  • Verhöhnen
  • Tiernamen geben
  • Scheren von Kopfhaaren oder Körperbehaarung – Zwangsrasur
  • Entblößen oder nacktes Präsentieren des Bottoms vor anderen – auch Vorführung genannt
  • Nahrungsaufnahme vom Boden oder aus einem Napf
  • Verrichten lassen von niederen Tätigkeiten, beispielsweise WC mit der Zahnbürste putzen
  • Zwangsfeminisierung
  • Benutzung als reines Lustobjekt
  • zur Schau stellen von körperlichen Eigenheiten (große Brüste, kleine Brüste, großer Schwanz, kleiner Schwanz)
  • und noch sehr viel mehr…

 

Aber Achtung

Grade beim „zur Schau stellen von körperlichen Eigenheiten“ sind die meisten Menschen extrem sensibel. Das hat natürlich damit zu tun, dass kaum jemand dem gängigen Schönheitsideal entspricht und man selbst eh immer etwas an sich hat, was man blöd findet. Wende diese Technik also nur dann an, wenn Du Dir absolut sicher bist, dass Dein Bottom das auch aushält und sich wünscht.

Aber eigentlich gilt das eh – mehr oder weniger – bei fast allen Spielarten der Demütigung und Erniedrigung. Es ist gleichzeitig Segen und Fluch, denn wenn man die richtigen und lustauslösenden Trigger gefunden hat, kann man sein Bottom ganz schnell in extreme Erregung führen – aber wehe, man vertut sich. Dann gilt es die Tränchen zu trocknen und klarzumachen, dass es ein Spiel war und keine mangelnde Wertschätzung.

In einem nächsten Schritt geht es dann noch um die unterschiedlichen Formen einer Demütigung und Erniedrigung. Damit beschäftige ich mich dann in einem der nächsten Blogs und dann hast Du auch wirklich alle Aspekte dieser so spannenden Spielform beleuchtet. 😉

221
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Formen der Demütigung und Erniedrigung
Demütigung und Erniedrigung – mögliche Rollenübernahmen
Demütigung und Erniedrigung – Allgemeines
Strafen im BDSM-Kontext