19
Jul
2017
396

Produkttest BDSMstore: rundes Paddle mit Pelzbesatz

Wer mich kennt, weiß, wie sehr ich Schlagspiele liebe und deshalb möchte ich heute ein rundes Paddle mit Pelzbesatz für euch testen. Das Paddle ist von der Marke Strict Leather und hat, wie im Namen erwähnt, eine Seite mit einem weichen Pelzbesatz und eine Lederseite.

Ich kann noch nicht genau sagen, ob mir das Paddle durch seinen Fellbesatz eventuell ein wenig zu „pussy“ ist. Bei der Auswahl des Produkts fand ich einfach seine runde Form sehr schön und ich habe ja schon ein paar Sachen von Strict Leather, die bisher alle sehr überzeugend sind.

Erinnert ihr euch z.B. noch an die weiche Folterpeitsche aus Leder? Die ist auch von der gleichen Marke und sehr hochwertig verarbeitet. Und diese Peitsche hat mir bisher schon viel Freude bereitet. 😉

Und ja, ich weiß, dass viele von euch sehr gerne mit einem Paddle aufwärmen und zahlreiche Paddles ziemlich nerven. Entweder sie sind zu labberig, zu starr, liegen schlecht in der Hand, sind nicht so gut zu führen, oder sind extrem laut. Oder sie tun so sauweh, dass sie zum Aufwärmen komplett ausfallen.

Ich persönlich bin jetzt auch nicht der größte Paddle-Fan, aber schauen wir doch einfach mal, was das gute Stück zu bieten hat.

 

Der erste Eindruck des runden Paddle mit Pelzbesatz

Das Paket des BDSMstore kam (jaja, wie immer) ganz diskret, neutral verpackt und schnell zu mir geflogen. Jetzt bin ich doch ein bisschen gespannt auf das Paddle und was es so alles kann. Also Auspacken und her mit dem Teil.

Okay, die Verpackung könnte man mit „auf das Wesentliche reduziert“ beschreiben. Das Paddle ist einfach in eine Folie eingeschweißt. Das ist zwar nicht besonders stylisch, reicht mir aber völlig aus. Immerhin fällt schon nicht so viel Müll an.

Hier seht ihr es in der Folie:

 

Fakten, Material & Verarbeitung

Das Paddle liegt nun ausgepackt vor mir. Es ist aus einem stabilen Material, fest – aber nicht zu hart und die Verarbeitung an den Nähten sieht sehr hochwertig aus.

Die Abmessungen lauten:

  • Länge: 39 cm
  • Maximaler Durchmesser: 14,50 cm
  • Minimaler Durchmesser: 4,00 cm
  • Gewicht: 250 Gramm

Die Lederseite fühlt sich ganz glatt an und ich kann mir vorstellen, dass sie ordentlich Bumms bekommt. Sehr gut!

Schaut selbst:

Die Fellseite ist mega weich und flauschig, aber ebenso gut und hochwertig verarbeitet. Da sind keine abfallenden Fussel oder unsauberen Ränder, also alles gut, sauber und schön. Optisch fühle ich mich angesprochen.

Hier die Fellseite:

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, was es tut und wie es das tut. Da ich mich nicht selber schlagen kann (und möchte), entfällt heute der Selbsttest. Natürlich habe ich mir ein paar Klapserchen auf die Hand gegeben, aber was sagt das schon darüber aus, was es auf einem hübschen und willigen Po anrichten kann?

 

Die Anwendung

Aus Gründen des Jugendschutzes kann ich euch natürlich keine Bilder von unseren (wirklich sehr schönen und lustvollen) Sessionen zeigen, aber ich kann euch davon berichten.

Das Paddle habe ich inzwischen an drei Bottoms getestet und ich kann euch sagen, dass ich inzwischen absolut überzeugt und begeistert bin. Das Paddle liegt mir sehr gut in der Hand und da es aus festem Material besteht, lässt es sich exakt platzieren. Die runde und große Fläche wirkt beim Schlagen sehr breitflächig, was das Gefühl optimal verteilt – insbesondere beim Aufwärmen.

Der eigentliche Clou aber ist, dass die Fellseite ganz und gar nicht „pussy“ ist, sondern mehrere Effekte vereint, die ich ganz toll finde:

1. Das Paddle ist, wenn man die Fellseite nutzt, überhaupt nicht laut. Im Gegenteil: man hört fast gar nichts, was ich sehr begrüße. Ich bin einfach kein Fan davon, wenn Paddle so laut klatschen, dass man es zwei Stockwerke drunter oder drüber noch hört.

2. Die Fellseite ist perfekt zum Aufwärmen geeignet. Die Schläge mit dem Paddle tun kaum weh und auch eins meiner zartfühlenderen Bottoms hat es sehr genossen, damit bearbeitet zu werden.

3. Gleichzeitig wärmt es aber optimal die Haut auf, da man es eben auch ein bisschen beherzter einsetzen kann. Das in Kombination mit der breiten und runden Auflagefläche des Paddels ist wirklich mustergültig in der Effizienz.

4. Die Lederseite hingegen kann sowohl dezent und feinfühlig eingesetzt werden, aber ebenso intensiv und konsequent. Deine Schlagstärke allein entscheidet über die Wirkung. Und man darf das Paddle wirklich nicht unterschätzen. Mit etwas Nachdruck geschlagen, ist die Schmerzintensität nämlich ganz schön knackig.

5. Auch die Lederseite ist im Einsatz nicht überdimensional laut. Es ist zwar lauter, als die Fellseite, aber längst nicht so laut, wie viele vergleichbare Paddles. Keine Ahnung, wie sie das hinbekommen haben. Haben sie aber hin bekommen.

 

Meine Bewertung

Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich das mal schreibe, aber ich bin ein großer Fan meines neuen runden Paddles mit Pelzbesatz von Strict Leather.

Die meisten Paddles haben mich bis jetzt eigentlich (aus genannten Gründen) eher genervt, aber diese Faktoren kommen hier nicht zum Tragen. In den letzten Wochen habe ich gemerkt, dass ich es mit Freude sehr häufig eingesetzt habe und auch meine Bottoms sind positiv überrascht und angetan. Wobei diese Formulierung sicher untertrieben ist.

Das Paddle ist mit 120.-€ sicher keins der günstigsten Paddles, aber seine hochwertige Verarbeitung und die so schönen Effekte bewirken, dass es mir jeden einzelnen Cent wert ist. Chapeau – das habt Ihr echt gut gemacht, Strict Leather! Da kann ich jetzt mal ein paar andere aussortieren und mit gutem Gewissen auf die Kippe werfen.

Und weil ich das in der Form gar nicht erwartet hatte:

5 volle Sternchen mit Bonus!

 


Das runde Paddle mit Pelzbesatz von Strict Leather findet Ihr HIER (bitte klicken).

396
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Hose aus Kunstleder in Schwarz für Herren
Produkttest BDSMstore: Tenga Flip Orb Strong – Orange Crash
Produkttest BDSMstore: Pixey Deluxe – Rechargeable Wireless Wand
Fallgewichte in bezaubernden Farben – der Ostertipp!