2
Okt
2017
12

BDSM-theory auf Patreon

Liebe Leser und liebe Leserinnen, liebes BDSM-Volk, liebe Freunde und Bekannte, liebe Fans,

vor über 2 Jahren hatten Mokor, mein computertechnischer Beistand für alle Lebenslagen, und ich den Impuls, allen Menschen mit Interesse unentgeltlich einen BDSM-Blog zur Verfügung zu stellen.

Einen BDSM-Blog, der ebenso Lehrreiches und Informatives enthält, wie Amüsantes, Unterhaltsames, Produkttests sowie Tipps und Tricks. Daraus entstanden ist diese Webseite und eine große Leserschaft, was uns gleichermaßen freut und ehrt.
 

Patr(e)on der BDSM-theory

Neben Zeit, Liebe und Arbeit kostet so ein Blog natürlich aber auch Geld, denn wir haben Ausgaben für den Server, verschiedene Lizenzen, den Jugendschutz, Testspielzeug usw..

Aus diesem Grund ist es ab sofort möglich, unserer Arbeit als „Patr(e)on“ beizustehen, denn auf lange Sicht fällt sonst jede schöne Idee einer schnöden Kosten-Nutzen-Rechnung zum Opfer. Wenn Euch also mein Blog gefällt, dann würden ich mich sehr freuen, wenn Ihr mit Eurer Spende meine Arbeit unterstützen möchtet.

Ich danke Euch bereits jetzt für Euren Support.

 

Was zum Teufel ist Patreon?!

Wikipedia: „Patreon ist eine Crowdfunding-Plattform von (digitalen) Inhalten. Künstler können mit Patreon ihren Nutzern die Möglichkeit geben, ihnen einfach und direkt regelmäßig einen selbstbestimmten Geldbetrag zu zahlen“

Mit anderen Worten, Patreon ist eine Möglichkeit für Kreative, sich ihre Arbeit ohne Werbemittel, Verlegern oder Ähnliches, zu finanzieren. Projekte wie informative Podcasts und Videos (Beispiel 1 / Beispiel 2), Webcomics, Computerspiele für Erwachsene (Beispiel 1 / Beispiel 2 / Beispiel 3) oder Kunst.

Es gibt zwar Beiträge aus Deutschland, aber leider ist die Plattform noch nicht auf deutsch. ABER: die Registrierung ist echt nicht sonderlich schwer und auch mit sehr löchrigen Englischkenntnissen machbar. 😉

12
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!