6
Dez
2017
16

Produkttest BDSMstore: Zwangsorgasmus Gürtel von Strict

Jetzt habe ich vor ein paar Tagen im BDSMstore mal wieder etwas Abgefahrenes entdeckt, was mich sofort angesprochen hat, nämlich einen Zwangsorgasmus Gürtel von Strict.

Und da eine tolle und private BDSM-Party bevorstand, dachte ich so bei mir: das wäre doch ein sehr hübsches Toy, um ein paar weibliche Bottoms zeitgleich zu verwöhnen und ihnen süße Qualen zu verschaffen. Außerdem finde ich persönlich den Zwangsorgasmusgürtel auf den Bildern des Shops sehr schick und kleidsam.

Gedacht, getan, der Gürtel musste her und nun berichte ich Euch gerne davon.

 

Der Zwangsorgasmus Gürtel von Strict

Der Zwangsorgasmus Gürtel ist eine Art Gurtzeug oder Harness aus Kunstleder, der weiblichen Bottoms um den Bauch gelegt wird. Daran befestigt sind mehrere Gurte, Ösen und Ringe, an denen das Bottom zusätzlich befestigt werden kann.

Ebenfalls daran befestigt wird ein Wand Vibrator, der von den Gurten zwischen den Beinen des Bottoms in Position – nämlich auf der Pussy – gehalten wird. Und dann heißt es nur noch: einschalten, lächeln und abwarten, was passiert. 😉

Klingt gut, oder?

 

Der erste Eindruck

Bereits zwei Tage nach meiner Entdeckung war der Gürtel schon bei mir, Ihr könnt Euch meine Vorfreude sicher vorstellen!

Und natürlich kam das Paket des BDSMstore wie immer ganz neutral verpackt bei mir an. Ich glaube, mein Briefträger hätte mich andernfalls schon längst überfallen, damit ich all die netten Dinge mal an ihm ausprobiere. Und nein, das ist keine gute Idee, denn mein Briefträger ist so ganz und gar nicht mein Typ. Dann lieber der Blödmann von Friseur, der mir kürzlich erst die Haare zu kurz geschnitten hat oder alternativ irgendetwas Leckeres…

Ich schweife ab und Ihr seid neugierig. Schon gut – zurück zum Thema.

Das Paket habe ich natürlich innerhalb von 30 Sekunden geöffnet und zum Vorschein kam…

…dieser nette Karton. Na gut, ich gebe zu, dass mir die Verpackungen der Firma Strict oft nicht ganz so gut gefallen, weil sie so augenscheinlich „BDSM“ brüllen. Ich mag es ja lieber etwas edler und feiner verpackt, aber was soll´s. Die Verpackung erfüllt auf jeden Fall ihren Zweck und es ist – dank Bild und Schrift – sofort ersichtlich, um was es geht.

Seitlich sieht der Karton so aus…

…und hier nochmal die Vergrößerung des deutschen Textes für Euch:

Hätte man vermutlich auch etwas ansprechender übersetzen können, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Die Rückseite dürft Ihr natürlich auch sehen:

Da ist dann auch gleich „die Rückseite“ der jungen Dame zu sehen. Zumindest hat man bei dieser Art der Präsentation eines Produkts gleich Klarheit von allen Seiten geschaffen, was ich dann wieder durchaus begrüße.

Die Verpackungsmaße des Kartons betragen übrigens 27 x 16 x 8,5 cm und das Gewicht beträgt 550 Gramm.

Jetzt aber weg mit dem Karton und schon entblättere ich den Keuschheitsgürtel in einem kleinen Kunststoffbeutel mit Zip-Verschluss. Der Hygienefreak in mir schreit laut Hurra, denn ich liebe es, wenn Toys sauber, hygienisch und geschützt verpackt sind:

Und gleich nochmal ein Bild für Euch ohne den Karton:

Im Zip-Beutel kann man natürlich noch nicht so viel sehen, aber das, was ich sehe, sieht gut aus. Dann machen wir den Gürtel mal ganz nackt:

Das sieht doch gleich richtig gut aus, oder?

Und – dank der Bilder auf der Verpackung – wird auch sofort klar, wie er angebracht wird und funktioniert. Zumindest bilde ich mir das ein, aber das probiere ich gleich mal aus.

Also habe ich meinen neuen Lieblings-Wand-Vibrator geholt (siehe auch Produkttest BDSMstore: Doxy Die Cast Vibrator – Silber) und rein gebastelt. Das ging leicht – ob ich doch technisch begabt bin?

Jetzt muss ich ihn also nur noch ausprobieren. 😉

 

Das Material, das Design und die Funktion des Zwangsorgasmus Gürtel von Strict

Das Material des Zwangsorgasmus Gürtel ist Kunstleder mit Ösen und Schnallen an den Riemen, die aus Metall sind. Mir gefallen die diversen Einstellmöglichkeiten sehr gut, da ich so wirklich mit jedem meiner weiblichen Bottoms spielen und den Gürtel passgenau einsetzen kann.

Der Umfang des Gürtels geht im Durchmesser von 76 cm bis 91,5 cm, d.h. von der schlanken jungen Lady, bis ein paar Pfund mehr. Perfekt!

Auch sein Design mit den D-Ringen und Ringen spricht mich optisch sehr an und zudem finde ich das äußerst praktisch.

Wenn ich z.B. nett sein möchte, kann ich mein Bottom stehend fixieren und auch über die Ringe und Ösen mit Seilen für einen stabilen Halt sorgen. Ich könnte aber auch fies sein und lediglich die Handgelenke selbst am Gürtel befestigen, so dass der Stand eher unsicherer wird. Oder ich könnte ganz gemein sein und in liegender Position Arme und Beine an dem Gürtel befestigen.

Yeah – mein Kopfkino schlägt jetzt schon Purzelbäume! Das wird auf der Party sicher mega hübsch.

Zu der Funktion brauche ich vermutlich nicht mehr viel zu schreiben, oder? Man nehme einen Wand Vibrator (der natürlich nicht mitgeliefert wird), öffnet die kleinen Riemen am unteren Ende, steckt den Vibrator rein, schließt die Riemen und legt den Gürtel einem weiblichen Bottom um. Einstecken, Startknopf am Wand Vibrator drücken. Und schon geht die Reise los. 😉

Ach ja, bevor ich es vergesse: „poseitig“ ist eine kleine Öffnung für einen Analplug mit einem Durchmesser von maximal 3,8 cm. Und das bedeutet natürlich, dass ich das auch noch kombinieren kann, wenn ich möchte.

 

Der Selbsttest

Das habt Ihr Euch so gedacht! Nix da, ich stehe nicht auf Zwangsorgasmen bzw. tue ich schon, aber nicht an mir. Und bevor mir die gesamte Pussy vibriert, weh tut oder irgendeiner meiner Spielpartner auf blöde Ideen kommt, lasse ich den Selbsttest mal ganz dezent ausfallen.

Wie sich ein Wand Vibrator anfühlt, weiß ich ja ganz gut und auch, wie er sich anfühlt, wenn man es auf die Spitze treibt. Und genau DAS ist mein Plan für die Party!

 

Die Anwendung

So. Jetzt liegt die Party ein paar Tage hinter mir und ich bin immer noch ganz außer mir und begeistert!

Der Zwangsorgasmus Gürtel hat so richtig gerockt und das Spiel mit zwei bezaubernden Subs in diesem Gürtel war unbesehen ein ganz besonderes Highlight der Party!

Aus Gründen des Jugendschutzes kann ich Euch natürlich keine Bilder davon zeigen, wie sich die beiden völlig atemlos ihrer Lust im Zwangsorgasmusgürtel hingegeben haben.

Und ich kann Euch keine Bilder davon zeigen, wie wunderschön ihre vor Gier angespannten Körper aussahen, oder wie ihre Lust nach einer Weile durch eine ziemlich nachdrückliche süße Qual ersetzt wurde. Ich kann Euch auch nicht hören lassen, welche ungezügelten Laute diese beiden von sich gegeben haben oder wie ihr Atem nur noch stoßweise und ekstatisch floss, während sie gespannt und wohlwollend von den anderen Partygästen beobachtet wurden.

Aber da ich mir das schon so ähnlich gedacht (und erhofft) hatte, habe ich wohlweislich VOR dem ganzen Geschehen zwei richtig hübsche, jugendfreie, attraktive und halbwegs brave Bilder für Euch gemacht:

Und ich möchte Euch ein Zitat aus dem Feedback einer der beiden Subs nicht vorenthalten:

„Was ich nicht vergesse, sind die Orgasmen, die ich erlebt habe. Mir tut noch heute der Hals vom Schreien weh.

…es war auch nicht einmal und zum Schluss hatte ich das Gefühl, ich bin im Dauerzustand von Orgasmen. Sogar danach, als du die ganze Konstruktion, inklusive Magic Wand, weg getan hast, hatte ich noch Gefühl, dass ich Orgasmen habe.

Ich wollte so mit dir knutschen, war hungrig nach Küssen. Hemmungslos. Ich wollte nur S*x. Erbarmungslos…“

Und hier noch ein Zitat von ihrem Herrn dazu:

„Ich war schon seit langem nicht so ge*l, wie bei den Zwangsorgasmen von XY (Name gelöscht).

Die Kombination von Lust und Schmerz, wo die dauernde Lust Schmerz verursacht und Schmerz wieder Lust provoziert … das war so wunderschön, die Körperspannung, Körperabwehr, Gesichtsausdruck, Schrei…

Einfach ein Traum.“

Auf diesen Mann halte ich ziemlich große Stücke – er weiß also, wovon er spricht. 😉

 

Mein Fazit

Was bleibt da noch viel zu sagen, hm?

Zusammengefasst:

Der Zwangsorgasmusgürtel von Strict ist sehr variabel einstellbar, optisch für mich sehr ansprechend und vielfältig einsetzbar. Das Material ist gut verarbeitet, robust, aber dennoch nicht starr oder unbequem.

Ich war wirklich gespannt, ob er in der Praxis auch taugt und tut, was er verspricht und ich würde nicht enttäuscht – im Gegenteil! Vielmehr hat das Ergebnis meine beiden bezaubernden Spielpartnerinnen, die zu den beiden gehörigen Herren, einige zuschauende Partygäste und nicht zuletzt mich selbst wirklich hellauf begeistert.

Den Preis von 99,95€ empfinde ich als absolut angemessen und voll im Preisleistungsverhältnis. Nach dem Erlebten hätte ich auch locker viel mehr dafür bezahlt. 😉

Volle Punktzahl für ein wahrhaft tolles Spielzeug!


Den Zwangsorgasmus Gürtel von Strict findet Ihr HIER (bitte klicken).

16
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Doxy Die Cast Vibrator – Silber
Produkttest BDSMstore: Hogtie Fesselset mit Hand- und Fußgelenkmanschetten
Produkttest BDSMstore: Vibro-Strap-On Easy Rider
Produkttest BDSMstore: Bhangra Rhythm von KamaSutra