11
Aug
2018
175

Produkttest BDSMstore: Sola Sync – ein innovativer Wand Vibrator

Mein Test aller namhaften Wand Vibratoren entwickelt sich zu einer lustvollen und spannenden Lebensaufgabe, denn nun habe ich den Sola Sync im BDSMstore entdeckt.

Bereits vor langer Zeit (Oktober 2016) habe ich ja damit begonnen, die unterschiedlichsten Wand Vibratoren zu testen. In dem erschlagenden Angebot der Wand Vibrator Massen möchte ich einfach die besten und tollsten herausfinden! Und ich möchte auch ihre Unterschiede begreifen, denn ebenso wie im Angebot selbst, gibt es ja auch im Preis inzwischen eine ganz schön breite Spanne.


Randnotiz

Bisher waren es der:


Und nun habe ich den Sola Sync gesehen!

Auf den ersten Blick wirkt er wieder ganz anders, als die bisherigen Wand Vibratoren. Er hat einen flachen und gebogenen Griff und sein Köpfchen scheint etwas kleiner zu sein. Und er ist schön lila. Und er hat eine Fernbedienung! Fernbedienung? Wenn das nicht Gründe genug sind!

Den will ich jetzt!

Irgendwann dürft Ihr mich dann: Lisa – Fachfrau für Wand Vibratoren – nennen ;-).

 

Der Sola Sync Pleasure Wand

Ja, was soll ich sagen? Es hat mich mal wieder erwischt und meine Neugierde auf den Sola Sync ist riesig! Die Firma Sola hat eine ganze Menge abgefahrener Vibratoren, die alle in soften Pastelltönen und sehr ungewöhnlichen Designs daherkommen.

Auf den ersten Blick erinnert mich die Produktseite der Firma Sola (Firmensitz ist in New York, USA) an eine Werbung für irgendwelche futuristischen Kinderspielzeuge in himmelblau, zartem rosa und weichem lila. Es sieht alles so unschuldig, duftig und schmiegsam aus, dass ich wirklich gespannt bin, ob das gute Stück auch richtig rockt.

Beworben wir der Sola Sync mit folgenden Eigenschaften und Gimmicks:

  • tiefe und kraftvolle Vibrationen auf Knopfdruck
  • 10 Vibrationseinstellungen
  • kabellose Fernbedienung mit einer Reichweite von 12 Metern
  • aufladbar über USB oder Steckdose
  • voll aufgeladen nach 90 Minuten
  • LED-Anzeige
  • platinvernetztes Silikon
  • glatt satinierte Oberfläche
  • flexibler Massagekopf
  • phthalatfrei (frei von Weichmachern)
  • wasserdicht (nur die Fernbedienung nicht)
  • fusselfreier antibakterieller Aufbewahrungsbeutel
  • spezielles Design mit extra langem und gebogenen Griff
  • 80 Min Laufleistung

Klingt ja alles gar nicht so verkehrt. Jetzt muss er nur noch toll sein, der hübsche Zauberstab.

 

Der erste Eindruck

Bereits 2 Tage nach meiner Bestellung hat mich heute der Sola Sync erreicht. Aber wenn man auf etwas wartet, sind selbst 2 Tage für eine Frau zu lang :-). Wie immer war das Produkt durch den BDSMstore absolut neutral und diskret verpackt worden, damit auch in Zukunft meine Nachbarn ahnungslos bleiben.

Und NUN geht es an die Entdeckungsreise. Meine Damen und Herren, ich präsentiere den Sola Sync!


Adrett. Weiß mit Lila und Pink geht ja irgendwie immer. Die Verpackung ist jetzt nicht total abgefahren, aber schlicht, freundlich und schön. Und das reicht mir völlig!

Von hinten sieht die Verpackung dann so aus:


„Sync is a wand like no other.“ Na, das hoffe ich doch! Hier sieht man auch noch mal alle Features übersichtlich dargestellt, d.h. man weiß genau, was drin ist.

Die Texte habe ich Euch natürlich vergrößert:


Designet für eine Rückenmassage oder eine sinnliche Massage? Naja, das glaube ich Euch (liebe Hersteller) jetzt nicht so ganz. Aber vielleicht sollte ich meine Wandvibratoren alle mal am Rücken einsetzen? Ganz ehrlich: eine gute Rückenmassage ist toll, aber ein Wandvibrator rockt mich an anderen Körperstellen trotzdem deutlich mehr. Und wenn nicht, ist das Ding ein Fall für den Elektroschrott.

Hier noch der deutsche Text von der Rückseite. Und der ist auf so süße Art schlecht übersetzt, dass ich ihn Euch nochmal abbilden muss:


Auf einzelne Gebühr? Sausüß! Ich mag die Verpackung wirklich.

Wenn man den weißen Überkarton abzieht, bleibt ein feines Kästchen in lila und pink übrig:


Da gibt es nichts zu Meckern. Da gibt es auch keinen Grund, um abzuheben, aber auch nichts zu meckern.

Und wenn man das Kästchen dann öffnet, kommt er zum Vorschein: der Sola Sync!


Sieht schon sehr ungewöhnlich aus, für einen Wand Vibrator. Aber auch ziemlich elegant! Oder?


Übrigens, damit Ihr mal eine Vorstellung von der Größe der Verpackung habt, hier die Maße: 36,5 x 15,5 x 9 cm.

Kästchen ist also vielleicht etwas untertrieben ;-). Wenn ich dann etwas weiter auspacke, kommt noch mehr zum Vorschein:


Alles farblich passend und mit elegantem Charme. Beim Auspacken habe ich übrigens bemerkt, dass der Sola Sync extrem leicht ist. Ich glaube, es ist der leichteste Wand Vibrator, den ich je in den Händen hatte. Die Waage sagt: 930 Gramm. Das ist gar nicht extrem leicht, aber irgendwie fühlt er sich trotzdem so an. Basta!

Ich packe mal weiter aus:


Nun seht Ihr den gesamten Inhalt vor Euch:

  • den Sola Sync
  • die Fernbedienung
  • das USB-Ladekabel plus Stecker
  • den fusselfreien und antibakteriellen Aufbewahrungsbeutel
  • eine kurze Beschreibung

Die Verarbeitung kommt hochwertig daher und ich bin auf den ersten Eindruck wirklich sehr angetan.

 

Das Design und die Funktionen

Über das Design brauche ich vermutlich nicht mehr allzu viel zu sagen. Es ist ungewöhnlich und ich finde es spannend.

Der Massagekopf ist leicht konisch und deutlich kleiner, als bei herkömmlichen Wand Vibratoren. Der Griff ist länger, gebogen und flach. Er wirkt edel, formschön, wertig verarbeitet und dazu gibt es noch eine Fernbedienung. Was will Frau mehr?

Die Maße des Sola Sync:

  • Länge: 32,5 cm
  • Breite des Griffs (breiteste Stelle): 5,5 cm
  • Breite des Griffs (schmalste Stelle): 3,4 cm
  • Dicke des Griffs: 3 cm
  • Länge des Massagekopfes: 5,9 cm
  • Dicke des Massagekopfs: 4 cm

Die Maße der Fernbedienung:

  • Durchmesser: 6 cm
  • Dicke der Fernbedienung: 1,7 cm

Dazu kann ich noch sagen, dass sich das gute Stück wirklich so weich anfühlt, wie es aussieht.

Der Sola Sync hat 10 Vibrationsstufen, davon regulieren 5 Stufen die Intensität und 5 weitere haben Vibrationsmuster. Bedienen kann man ihn mittels Druckknopf am Handgriff oder aber über die Fernbedienung, was ziemlich witzig ist. Die Fernbedienung funktioniert tatsächlich auch durch Mauern hindurch und über Räume hinweg. Damit muss ich unbedingt mal was Lustiges mit meinen Subs anstellen…

Achso und für wen es wichtig ist: wenn der Wand eingeschaltet ist, leuchtet der Ein-/Ausschalter am Griff mittels LED-Lichtlein.

Jetzt bin aber sehr gespannt darauf, was er an seinen Einsatzorten bewirken/auslösen/verursachen wird. Ihr auch? Here we go!

 

Der Selbsttest

Nach 1,5 Stunden war der Sola Sync voll aufgeladen. Und was soll ich sagen?

Ich bin begeistert!

Grade habe ich dieses Toy – natürlich nur für die Wissenschaft – getestet und bin aufrichtig entzückt. Mit dieser konischen Form haben die Produktentwickler bei mir einen Volltreffer gelandet.

Kennt Ihr das auch, wenn Ihr es Euch mit Eurem Wand Vibrator so richtig gemütlich machen wollt? Ihr legt Euch entspannt und flach auf den Rücken und dann….Arme zu kurz!

Bei allen (!) anderen Wandvibratoren war es bis jetzt immer besser, sitzend Spaß zu haben – oder mindestens mit leicht aufgerichtetem Oberkörper. Weil man sonst eben nicht bequem überall dran kommt. Oder geht das nur mir so?

Bei dem Sola Sync entfällt das völlig, weil der Griff einfach deutlich länger und gebogen ist. Da kommt man bequem überall hin und kann dabei platt auf dem Rücken liegen.

Ich mag es ebenso, dass der Massagekopf des Sola Sync deutlich kleiner und leicht konisch ist. Bei den normalen Wandvibratoren (abgesehen vom Fairy Exceed Massage Wand Vibrator) vibriert nach dem Spaß immer irgendwie a l l e s da unten. Hier kann man den Kopf deutlich besser platzieren, Druck regulieren und gezielt an sensibleren Stellen einsetzen.

Die Vibrationen an sich empfinde ich als etwas schwächer, als bei einigen anderen Wand Vibratoren, was mich aber nicht im geringsten daran gehindert hat, ihn gleich mehrere Male hintereinander zu testen. Damit will ich sagen: es rockt trotzdem noch genug, keine Sorge!

Ich bin ja eigentlich gar kein Fan von Vibrationsmustern, aber auch hier hat mich dieses Toy überrascht, denn er hat tatsächlich eine Vibrationsstufe, die ich persönlich sehr aufregend finde. Aber das ist sicher Geschmackssache.

Und dazu kommt dann auch noch, dass er echt nicht so sauschwer ist oder ein Kabel immer mal im Weg. Die Fernbedienung lässt auch zu, dass man am Griff gar nichts rumstellen muss, sondern ganz bequem darüber reguliert. Eine echt feine Sache!

Well done!

 

Die Anwendung

Inzwischen habe ich den Sola Sync auch an mehreren Spielpartner/innen getestet und liebe die Einsatzmöglichkeiten.

So habe ich ihn z.B. mit einem Zwangsorgasmusgürtel (s. Blog Produkttest BDSMstore: Zwangsorgasmus Gürtel von Strict) kombiniert und dann hübsch und entspannt über die Fernbedienung reguliert. Ein riesiger Spaß!

Oder ich habe meinem Bottom den Auftrag gegeben, sich mit dem Sola Sync zu befriedigen, aber dann mit der Fernbedienung ins Geschehen eingegriffen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass wirklich alle Beteiligten sehr große Freude und Genuss am Sola Sync fanden.

 

Mein Fazit

Mein Fazit fällt kurz aus, weil ich ja eigentlich schon alles ziemlich genau beschrieben habe. Ich persönlich finde, der Sola Sync ist eine innovative Bereicherung auf dem großen Markt der Wand Vibratoren!

Deshalb lautet meine persönliche Empfehlung auch: kaufen (und vergebe 5 von 5 Sternchen)!

Zugegeben, der Preis ist mit 169,95 € auch ganz schön happig, aber er ist eben auch alles andere, als gewöhnlich. Und dann bin ich auch bereit, ein bisschen tiefer als gewöhnlich in die Tasche zu greifen.


Den Sola Sync Wand Vibrator findet Ihr HIER (bitte klicken).

175
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Womanizer + Size
Produkttest BDSMstore: vibrierende Muschipumpe von Fetish Fantasy Extreme
Produkttest BDSMstore: Ketzergabe von Strict Leather
BDSM-Ausstattung für Fortgeschrittene – das rockt!