28
Mrz
2019
49

Produkttest BDSMstore: Nalone Oxxy Masturbator – pink

Ich teste heute für Euch den Nalone Oxxy Masturbator – pink aus dem BDSMstore. Warum?

Mich hat tatsächlich das Vergnügen gepackt, nicht nur Wand-Vibratoren munter durchzutesten, sondern eben auch Masturbatoren für Männer. Und nach den ersten Tests (Tenga Flip Zero, Zolo Blowpro) vermute ich jetzt schon, dass es da noch reichlich Luft nach oben gibt, wobei der Tenga ja schon ein ziemlich tolles Toy war und ist.

Für heute habe ich mir mit Euch gemeinsam den Nalone Oxxy Masturbator in pink vorgenommen. Einfach nur deshalb, weil das Ding wieder so futuristisch und stylisch aussieht. Weil er Pink ist. Und weil er (angeblich) via Bluetooth verbunden werden kann und dann passend zur Musik vibriert. Klar weiß ich, dass das nicht wirklich wesentlich ist, wenn ein Masturbator gute Dienste leistet und seinen Job zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Aber witzig ist es schon.

Der Nalone Oxxy Masturbator – pink

Wie schon eingangs erwähnt, sieht der Nalone Oxxy Masturbator ziemlich abgefahren aus. Modern, schlank und es ist zudem nicht so ein Riesengerät wie der Tenga oder der Zolo.

Und in der Beschreibung steht eben auch, dass er mit 7 Vibrationseinstellungen und einer Bluetooth-Funktion passend zu Musik stimuliert. 

Dazu ist er aufblasbar, wiederaufladbar und vollständig wasserdicht – ergo eng, unkompliziert und gut zu reinigen. Sounds good!

Der erste Eindruck

Nachdem der Versand nur wenige Tage gedauert hat, ist er nun endlich da. Und da liegt er nun vor mir – wie immer völlig diskret verpackt. Also schnappen wir uns doch jetzt mal das Teil und testen, wie sehr es einen Mann rocken kann…

Aber erst mal betrachten wir ihn. Und so sieht die Verpackung von vorne aus:

Und so von hinten:

Den Beschreibungstext hab ich Euch selbstverständlich vergrößert:

„Oxxy ist ein High-Tech-Vergnügungsspielzeug für Männer, das innovatives Design, atemberaubende Optik und hochwertigste Materialien vereint. Der leistungsstarke Vibrationsmotor in Verbindung mit dem speziell entwickelten Pumpsystem gibt Ihnen ein stärkeres Griffgefühl, um das Gefühl zu verstärken.“

Okay. Na dann.

Jetzt packe ich ihn mal aus:

Und hier ist er auch schon:

Hier der gesamte Inhalt mit dem Nalone Oxxy Masturbator, lilafarbigem Stoffbeutel, Ladekabel und zwei kleinen Beschreibungskärtchen:

Selbstverständlich gibt es ihn für Euch auch nochmal in ganz pur:

Also gut! Die Verpackung gefällt mir, denn mit schlichter Eleganz gepaart mit Weiß, Schwarz und Pink kann man durchaus bei mir punkten. Ich frage mich jetzt nur, ob Männer unbedingt auf schlichte Eleganz in Pink und mit lila Stoffbeutel abfahren?

Die Verarbeitung wirkt auch hochwertig – da sind keine Nähte, er ist stabil, liegt gut in der Hand und das Innere des Masturbators ist glatt und weich.Schick!

Die Funktionen und die Maße

Der Oxxy hat 3 Bedienknöpfe: mit dem ersten schaltet man ihn ein und aus, mit dem zweiten kann man die Bluetooth Verbindung zum Handy herstellen und mit dem dritten reguliert man die Vibration. Er hat 7 Vibrationsmodi, davon sind drei unterschiedlich stark und 4 sind verschiedene Vibrationsmuster.

Die Bluetooth Verbindung zum Handy war selbst für mich (Technik-Flachzange) ein Kinderspiel! Bluetooth beim Handy einschalten, Oxxy einschalten und koppeln. Fertig.

Dazu hat der Oxxy auf der Rückseite noch zwei kleine Löcher – der eine ist für das Ladekabel und der andere für Kopfhörer. Ja genau – für Kopfhörer! Wenn Ihr den Oxxy mit dem Handy verbunden habt, könnt Ihr tatsächlich über den Oxxy Musik hören. Und dazu vibriert er im Takt der Musik! Ganz ehrlich: sowas braucht keine Sau – aber witzig ist es trotzdem. Man kann dann quasi zum Takt der Musik….

Aber vielleicht ist das ja doch eher für eine vibrationsakustische Untermalung für Porns geeignet? Wie auch immer: es funktioniert!

Das runde Köpfchen des Nalone Oxxy Masturbators ist dazu gedacht, um den Masturbator bei der Benutzung gut in den Händen halten zu können. Und zeitgleich ist an diesem Köpfchen eine Pump-Funktion, d.h. wenn man darauf drückt, bläst sich im Inneren ein kleiner Ballon auf, der dann für „mehr Enge“ sorgt. Blöd finde ich nur, dass der Ballon sofort wieder verschwindet, wenn man nicht mehr auf das runde Köpfchen drückt. Das heißt: man(n) lässt los oder verändert die Haltung und Innen wird es wieder weit.

Hier die Maße:

  • Gewicht: 233 Gramm (also echt sehr leicht!)
  • Länge: 19 cm
  • Einfuhrtiefe: 8 cm
  • Innendurchmesser: 4 cm
  • Außendurchmesser: 8 cm

Der Selbsttest

Dazu muss ich wohl nichts sagen, oder?

Die Anwendung

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nach der Anwendung enttäuscht bin. Bis zum eigentlichen Produkttest fand ich den Oxxy nämlich sehr spannend, innovativ, stylisch und aufregend. Aber eben leider nur b i s zum eigentlichen Test. Ich habe ihn gleich an 2 Männern getestet und beide kamen zum gleichen Ergebnis.

Die Vibration ist für den Geschmack meiner „Testobjekte“ zu schwach, der Peniskanal zu kurz und die Pump-Funktion tut nicht, was sie soll. Wenn der Schw… nämlich richtig hart ist, drückt er den kleinen Ballon im Inneren einfach weg – da kann man pumpen, solange man will. Enger wird da dann gar nichts mehr.

Und bei beiden blieb die ersehnte Erfüllung gänzlich aus. Vielleicht sind die Jungs aber auch einfach zu hart drauf oder prinzipiell stärkere Stimulation gewohnt.

Der Sound für Musik ist mit einem kabelgebundenen Kopfhörer ganz gut, allerdings ohne Kopfhörer ist der Sound viel zu leise und in eine eher schlechten (knackenden) Qualität.

Die Reinigung hingegen ist in der Tat sehr einfach und effizient, da der Oxxy komplett wasserdicht ist, d.h. einfach gründlich mit Wasser und Toycleaner abwaschen, danach desinfizieren und fertig.

Mein Fazit 

Vom Design, der Optik und der Verarbeitung her würde ich mir den Nalone Oxxy Masturbator sofort wieder kaufen – allerdings von seiner Funktion her nicht.

Hier war die Stimulation einfach deutlich zu schwach.

Die Geschichte mit dem Sound und der Vibration ist ein ganz nettes Gimmick, aber wirklich notwendig ist das natürlich nicht. Zumindest nicht, wenn der Masturbator so gut funktionieren und rocken würde, wie er eigentlich sollte. So waren die Jungs in der Tat mehr mit einer Diskussion über den Sound beschäftigt, als mit ihrer eigenen Lust.

Aus diesem Grund gibt es von mir nur 3 von 5 Sternen, wobei ich nicht ausschließen möchte, dass dieses Toy Männer sehr gut in Wallung bringen kann, die es sanfter lieben und weniger Stimulation benötigen.


Den Nalone Oxxy Masturbator – pink findet Ihr HIER (bitte klicken).

49
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Fifty Shades Darker Deliciously Deep Steel Wand
Produkttest BDSMstore: Massagestab O-WAND
Produkttest BDSMstore: Langarm-Overall aus Wetlook
Produkttest BDSMstore: OptiMAL P-Curve Prostatavibrator