5
Mai
2019
18

BDSM-Manufaktur bei Facebook

Viele von Euch wissen: wirklich lange Zeit habe ich mich gewehrt! Einfach, weil mir persönlich der ganze Kram mit Dauerbeschallung durch kommerzielle soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, WhatsApp und Co. fremd und fern ist.

Aber scheinbar ist es nicht mehr möglich, das eigene kleine Unternehmen ganz ohne „Social Media“ zu führen. Deshalb wurschtel ich mich jetzt da rein!

Ich fühle mich dabei wie eine 8-jährige, die versucht, ein hochtechnisches Produkt anhand einer schlechten Bedienungsanleitung, die aus dem japanischen übersetzt wurde, zu programmieren. Vielleicht sogar noch etwas hilf- und planloser…

Nehmt es mir bitte nicht allzu übel, aber in technischen Dingen bin ich eben, hm, sagen wir mal: deutlich optimierungsbedürftig. Ich werde also vermutlich erst mal nicht ständig uptodate sein, mit hochmodernen Funktionen und Verlinkungen aufwarten und Euch jedes witzige Technik-Gimmick gelassen zur Verfügung stellen können.

Ich bin ganz gut darin, mit Menschen umzugehen, zuzuhören, menschliche Bedürfnisse wahrzunehmen, zu lehren und aus tiefster innerer Überzeugung und Erfahrung mit BDSM-Themen zu jonglieren – in der Theorie ebenso, wie in der Praxis.

Und das versuche ich jetzt eben mit etwas Charme in die mir neue Sprache des Social Networks zu übersetzen. Wünscht mir Glück!

Ab sofort findet Ihr mich bei Facebook und in WhatsApp!

Und natürlich: klickt, was das Zeug hält. Abonniert, liked, teilt!

18
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!