1
Mai
2019
83

Produkttest BDSMstore: Dick Stick – Dildo auf ausziehbarer Stange

Heute geht es im Produkttest um eine sehr lang gehegte Fantasie von mir, nämlich um einen Dick Stick – einen Dildo auf ausziehbarer Stange aus dem BDSMstore.

Ihr kennt sie doch alle, oder? Die BDSM-Porns in denen die weiblichen Bottoms reihenweise mit einem Stab – ähm – bearbeitet werden, auf dem ein Dildo steckt. Seit ich pornografisch denken kann, stolpere ich immer und immer wieder über diese Porns und habe mich bestimmt schon 273 Mal gefragt, wie das wohl ist? Wie sich das wohl als Bottom anfühlt und noch viel mehr, wie es ist, das Ding mit der eigenen Hand zu führen?

Und ich muss gestehen, es kickt mich schon ziemlich, wenn ich darüber nachdenke. Und jetzt bin ich im BDSMstore über einen solchen Dick Stick gestolpert und das auch noch in der Art eines Ski bzw. Walkingstocks. Wenn das nicht abgefahren ist!

Ich verwette meinen Hintern darauf, dass es vielen von Euch kein bisschen anders geht, also versteht Ihr sicher, warum er jetzt her muss, oder?

Der Dick Stick – Dildo auf ausziehbarer Stange

Viel zu erklären gibt es da im Vorfeld ja nicht. Es ist einfach eine Art schwarzer Skistock, auf dem ein Dildo angebracht ist. Und dieser Stock ist ausziehbar – also in der Länge verstellbar. Der Rest der Geschichte wird mit ein bisschen Gleitgel schnell erzählt sein, vermute ich ;-).

Der erste Eindruck

Bestellt war der Dick Stick ziemlich fix. Gesehen, an gefühlte 200 Porns gedacht, gegrinst und in der gleichen Minute bestellt. Und heute ist er gekommen – in einem langen und natürlich (wie immer) neutral verpackten Paket.

Dann wollen wir mal?

Was mir als erstes auffällt, ist, dass das Paket für seine Länge ziemlich leichtgewichtig ist. Und hier ist er auch schon: Mr. Dick Stick in seiner Verpackung von vorne:

Und von hinten:

Hier nochmal von hinten – aber nur der obere Teil etwas näher:

Das ist die Seitenansicht mit Beschreibungstexten:

Und hier sind die Texte nochmal einzeln und in Nahaufnahme für Euch:

Befreit man ihn von seiner Verpackung kommt der Dick Stick hygienisch und geschützt in Luftpolsterfolie gewickelt ans Tageslicht:

Ausziehen! Und da ist er, der Dick Stick mit Dildo (das Latexröschen ist natürlich eine liebliche Dekoration von mir):

Und hier mit aufgestecktem Dildo (und Latexröschen):

Das ist die Skalierung, wo Ihr auch die Länge des ausziehbaren Stocks einstellen könnt:

Und natürlich bekommt Ihr auch den Dildo einzeln zu sehen:

Schon ganz schön abgefahren, oder?

Der Dick Stick liegt dabei sehr leicht in der Hand, der Griff ist ergonomisch geformt und darunter ist noch ein weicher Schaumstoffrand, damit er auch wirklich ganz bequem zu führen ist. Es gibt auch noch eine Griffschlaufe, deren Funktion sich mir aber nicht ganz erschließt. Man kann ihn ja vermutlich nicht irgendwo rein stoßen, wo man ihn dann nur noch schwer zurück bekommt und deshalb eine Griffschlaufe Sinn machen würde? Aber egal, schaden wird sie auch nicht.

Mein erster Eindruck ist jedenfalls sehr gut, denn alles an Mr. Dick Stick fühlt sich hochwertig an, riecht gut und ist irgendwie sexy.

Das Design und die Funktion des Dick Sticks

Das Design habt Ihr ja nun selbst gesehen. Ich mag, wie er aussieht. Er ist optisch nicht so reduziert, wie ein einfacher Holzstock, schön leicht und schwarz glänzend.

Die ausfahrbare Stange des Dick Sticks hat zwei Punkte, an denen man sie auf die gewünschte Länge bis zu 139 cm (Gesamtlänge mit Griff – ohne Dildo) ausfahren kann.

Zuerst soll man dabei den Abschnitt verlängern, der dem Griff am nächsten ist, und dann erst den Abschnitt, der dem Dildo am nächsten ist – wenn dann noch eine zusätzliche Länge gewünscht ist.

Dabei dreht man die geriffelte Kante der Stange leicht gegen den Uhrzeigersinn und kann dann die Stange vorsichtig ausfahren. Achtet bitte darauf, dass Ihr nicht über die Stoppmarke auf der inneren Stange hinausgeht.

Zieht man die Stangen über die Stoppmarke hinaus aus, kann der innere Mechanismus der Ausziehstange beschädigt werden, was dann verhindert, dass sie richtig verriegeln.

Dann dreht man den ersten Abschnitt der Stange wieder gegen den Uhrzeigersinn, um die Stange während der Verwendung auf die gewünschte Länge zu fixieren.

Der Dick Stick ist mit einem universellen Dildoadapter für Vac-U-Lock ausgestattet, damit man ihn mit anderen Dildos oder Zubehörteilen kombinieren kann.

Hört sich alles etwas kompliziert an, ist aber wirklich kinderleicht, wenn man das Ding in der Hand hält.

Die Maße:

  • minimale Länge (ohne Dildo und Griff): 36,2cm
  • maximale Länge(ohne Dildo und Griff):106,7cm
  • Gesamtlänge mit Griff – ohne Dildo: 139cm
  • Gewicht: 700 Gramm
  • Maße Dildo: 17,5×3,9cm

Der Selbsttest

Hm, nun ja. Ich habe es versucht! Zumindest im Ansatz…

Ich wollte ja schon gerne auch wissen, wie sich der Dick Stick anfühlt und habe ihn deshalb meinem Spielpartner in die Hand gedrückt, damit er ihn an mir einsetzt (sehr treffend). Der hat breit gegrinst. Und dann war es auch schon rum.

Seid mir bitte nicht böse, aber mein dominanter Schädel kriegt das einfach nicht hin, sich mit einem Stock f***** zu lassen. No way, sorry. Ich bin ihm dann gleich an die Kehle und das hätte kein gutes Ende genommen ;-).

Die Anwendung

Wahnsinn! Ich möchte in meinen Blogs eigentlich keine Ausrufe wie „Oh mein Gott“ verwenden, aber OMG hat das gerockt! Meine wildesten Fantasien konnten nicht besser sein, als das Szenario, das ich erlebt habe, als ich mein männliches Lieblingsbottom mit dem Dick Stick ran genommen habe – anal, versteht sich.

Mein weibliches Lieblingsmiststück hatte mir ihren Mann ausgeliehen und mir noch gesagt: „Besorg es ihm ruhig so richtig.“ Und genau das hat der Dick Stick auch mehr als erfüllt! Jedes weitere Wort über die unüberhörbaren Geräusche, die über seine Lippen kamen oder über seine Körperspannung inklusive „Brückenbau“ (Po in der Luft) oder über seinen Atem, der mit jedem Stoß heftiger wurde, wären nicht mehr jugendfrei.

Deshalb sage ich Euch einfach nur: es war der Wahnsinn!

Seit dieser Nacht brenne ich darauf, den Dick Stick dann endlich auch bei meinem Lieblingsmiststück anzuwenden und zu sehen, was er mit ihr anstellen wird…

Bald ist es soweit, Süße!

Mein Fazit

Ich mache es ganz kurz und schmerzlos: der Dick Stick ist jeden Cent mehr als wert und nach dem Produkttest würde ich auch das Doppelte dafür ausgeben!

Er ist gut, stabil und hochwertig verarbeitet – dabei aber sehr leicht und auch sehr akkurat zu steuern. Was er bewirkt hat, war der absolute Hammer, denn natürlich kann man den Dick Stick auch so einsetzen, dass er nicht nur stößt, sondern dabei auch auf feinste Weise die Prostata erwischt.

Das Preisleistungsverhältnis ist mit 87,95€ mehr als in Ordnung, wenn man Material, Handhabung und Wirkung bedenkt und dabei die 273 Fantasien, die alle nicht so gut waren, wie die Realität.

5 Sterne PLUS Bonussternchen!


Den Dick Stick – Dildo auf ausziehbarer Stange – findet Ihr HIER (bitte klicken).

83
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Njoy PFun Plug
Produkttest BDSMstore: Mystim – Magic Gloves
Produkttest BDSMstore: Tenga – Flip Hole Rot
Produkttest BDSMstore: Vibrierender Dilatator glatt – Harnröhrenvibrator