4
Dez
2019
16

Produkttest BDSMstore: Adventskalender des BDSMstore

Die Adventszeit mit Festbeleuchtung, Weihnachtsmärkten und Glühwein hat inzwischen begonnen und genau deshalb möchte ich Euch heute den Adventskalender des BDSMstore vorstellen.

Dieses Produkt habe ich mir ausnahmsweise mal nicht selber ausgesucht, sondern es wurde mir vom Productmanagement & Presentatrice des BDSMstore vorgeschlagen. Und was soll ich sagen? Ich finde die Idee eines Adventkalenders mit BDSM-Toys tatsächlich irgendwie ganz süß! Täglich ein kleines anregendes Spielzeug und täglich ein erotisches vorweihnachtliches Spielchen ist doch auch ganz hübsch, um in festliche Stimmung zu kommen. Viel schöner, als es Schokolade je sein könnte ;-)!

Also jaaaaaaa, ich will! Her damit!

Adventskalender des BDSMstore – Der erste Eindruck

Das Paket kam bereits (und wie gewohnt zuverlässig) wenige Tage nach der Bestellung diskret verpackt bei mir an. Und irgendwie ist es ganz schön groß und hat auch einiges an Gewicht.

Das ultimativ Schöne ist ja: da es ein Produkttest ist, muss ich nicht auf jeden neuen Tag warten, sondern kann schon jetzt mal die ersten Türchen ganz ohne schlechtes Gewissen öffnen, um Euch einen Vorgeschmack zu geben. Habe ich schon mal erwähnt, dass Geduld nicht zu meinen Tugenden zählt?

Aber der Reihe nach. Erst mal muss ich das Paket öffnen. Und hier ist er auch schon – der Adventskalender des BDSMstore:

Ich gebe gerne zu, dass er mir mit seinen goldenen Lettern und diesem Muster in blau/gold/schwarz optisch echt gut gefällt. Er sieht einfach festlich und elegant aus, auch wenn ich goldenen Lettern sonst eigentlich nicht viel abgewinnen kann.

Das Ding ist wirklich riesig und auch kein Leichtgewicht, d.h. es macht richtig was her! Jetzt ist es gleich nochmal schöner, dass ich die Türchen schon öffnen kann/soll/muss, weil JETZT bin ich auch wirklich gespannt, was mich da so erwartet.

Aber natürlich werde ich noch nicht alle Türchen öffnen! Das habt Ihr Euch so gedacht, hm? Ich bin ein großer Fan von “Spannungskurven” und das bedeutet, dass ich Euch jetzt nur die ersten Tagen zeigen werde. Und dann – in ein paar Tagen – zeige ich Euch die nächsten Törchen. Und wieder etwas später die nächsten…

Dieser Blog wird also von mir immer wieder bearbeitet und aktualisiert werden ;-).

Jetzt zeige ich Euch den Adventskalender von hinten:

Da ich die güldene Schrift nicht wirklich gut fotografisch darstellen kann (sorry), hier der Text:

“This year´s Christmas will be extra special, as the Naughty & Nice Advent Calendar proudly presents the Black & Cold limited edition! This beautiful deep black and shiny gold calendar is filled to the brim with various black and gold presents for him, for her and for the both of you. Open one box every day for your daily dose of sexy Christmas cheer. It´s the ultimate way for you and your partner to go an new adventures together and to acid some extra joy and excitement to the last weeks of the year. Each day offers an opportunity to broaden your horizon and try something new together. Are ýou ready for a golden December?”

Übersetzt heißt das ungefähr:

“Das diesjährige Weihnachtsfest wird etwas ganz Besonderes sein, denn der Naughty & Nice Adventskalender präsentiert stolz die Black & Cold Limited Edition! Dieser wunderschöne tiefschwarze und glänzende goldene Kalender ist bis zum Rand gefüllt mit verschiedenen schwarzen und goldenen Geschenken für ihn, für sie und für euch beide. Öffne jeden Tag eine Box für deine tägliche Dosis sexy Weihnachtsstimmung. Es ist der ultimative Weg für dich und deinen Partner, gemeinsam neue Abenteuer zu erleben und die letzten Wochen des Jahres mit etwas mehr Freude und Aufregung zu füllen. Jeder Tag bietet die Möglichkeit, den Horizont zu erweitern und gemeinsam etwas Neues auszuprobieren. Bist du bereit für einen goldenen Dezember?“

Klingt aufregend, oder?

Und so sieht der Adventskalender aufgeklappt aus:

Also ganz ehrlich jetzt: ich habe vermutlich noch nie einen hübscheren Adventskalender gesehen (mit Ausnahme von denen, die mit Liebe selbstgebastelt wurden)!

Maße, Material & Verarbeitung

Der Kalender ist wirklich wirklich groß, deshalb hier die Maße:

  • Breite: 31,5 cm zusammengeklappt (das doppelte Maß aufgeklappt)
  • Höhe: 37,7 cm
  • Tiefe: 13,2 cm zusammengeklappt (das halbe Maß aufgeklappt)

Das Material ist schwarz/gold/blau gemusterter fester Karton und der Kalender ist absolut stabil. Auch durch seine Struktur mit den kleinen einzelnen Schächtelchen bekommt er einen robusten und dennoch schicken und edlen Auftritt. Der Adventskalender ist definitiv hochwertig und formschön – echt ein schickes Ding!

Eine explizite Beschreibung jeden einzelnen Produktes erspare ich Euch (und mir) – testet die süßen Toys einfach selbst, d.h. ein Selbsttest sowie die Beschreibung der konkreten Anwendung entfällt dieses Mal.

Türchen 1

Die Spannung steigt, denn ich öffne das erste Türchen bzw. es ist ja eher ein Schächtelchen mit der Nummer „ONE“:

Ihr seht es schon ganz richtig auf dem Bild: darin enthalten ist ein fernsteuerbares Vibro-Ei. Das Produkt ist selber nochmal hygienisch in einem Tütchen aus Folie verpackt, was dem kleinen Hygienefreak in mir gleich wieder eine zusätzliche Freude macht!

Dann wird es wohl mal wieder Zeit für einen Restaurantbesuch mit Buffet – natürlich mit dem Vibro-Ei in meinem Bottom. Und dann beim befüllen der Teller am Buffet einfach mal mit der Fernbedienung rumspielen…

Hier noch einmal das Vibro-Ei samt Fernbedienung (das Latexröschen ist nur Deko):

Türchen 2

Was sich wohl hinter dem zweiten Türchen versteckt?

Übrigens befindet sich auf der Rückseite der Türchen immer eine kleine Beschreibung des Inhalts. Nur kann ich irgendwie die goldene Schrift ganz schlecht fotografieren (sorry) und deshalb lasse ich das auch.

Hier hat sich ein wasserbasiertes Gleitgel versteckt. Ebenfalls in passend edlem Fläschchen zum Adventskalender und Gleitgel kann man ja irgendwie immer gebrauchen, oder?

Türchen 3

So sieht das Türchen Nummer 3 aus:

Und drin ist…

…ein „Stroker Masturbator“. Ich habe jetzt doch mal versucht, Euch die Beschreibung auf der Rückseite der Schachtel zu fotografieren. Ihr seht ja nun selbst, dass das aufgrund der goldenen Schrift und dem Blitz nicht wirklich gut funktioniert.

Auch der kleine Masturbator ist zusätzlich hygienisch in Kunststoff verpackt:

Und hier ist er in Nahaufnahme:

Türchen 4

Schächtelchen Nummer 4 kommt fast ganz in Gold daher:

Und? Wollt Ihr es wissen?

Richtig! Es ist eine Augenmaske aus schwarzem Kunstleder mit Gummiband und ebenfalls goldenen Nähten (muss ja zu Weihnachten passen).

Augenmasken kann man (oder Frau) auch nie genug haben und dann gibt es eben mal eine Blindverkostung der Weihnachtsplätzchen.

Türchen 5

Eigentlich müsste ich ja heute bei Türchen 4 (am 04. Dezember) aufhören, aber ich mache noch ein bisschen weiter. Schließlich ist das ja ein Produkttest, d.h. ich m u s s Euch ja auch ein bisschen was zeigen ;-).

Was uns wohl erwartet?

Ähm, ohne Beschreibung hinten auf dem Schächtelchen hätte ich es jetzt nicht erkannt, denn ich kenne da eher die massiveren Varianten. Es sind Klett-Handmanschetten aus schwarzem Kunstleder mit goldenen Nähten und einem goldenen Karabiner(chen).

Die sind echt süß. Nicht böse sein, aber die werde ich eher nicht verwenden. Dazu sind sie mir einfach zu süß, zu goldig und zu wenig massiv. Aber für BDSM-Beginner oder süße softe Spielchen sind sie sicher ganz witzig.

Türchen 6

Es geht weiter mit Türchen Nummer 6:

Uuuuund:

Es ist ein buschiger kleiner Feder Tickler in schwarz/gold! Zu Feder Ticklern habe ich kaum eine Fantasie, außer vielleicht, meine Bottom zu fixieren und sie an der Nase zu kitzeln? Oder an den Füßen? Mir wird schon was einfallen, denn dazu ist ja so ein Adventskalender auch da: dass man sich etwas einfallen lässt. Mache ich.

Türchen 7

Hier wieder die kleine Schachtel:

Und drin ist:

Eine „EXOTIQ Massagekerze“ – yeah, endlich mal was für mich! Das dürfen meine Bottoms dann anzünden und mich hingebungsvoll mit einer Massage verwöhnen! Die Abendplanung steht ;).

Türchen 8

Und auf geht´s zu Türchen Nummer 8:

Ich fange jetzt schon an, bei den Schachteln zu rätseln, was sich darin wohl verbergen könnte. Zumal diese Schachtel recht lang ist.

Und?

Ein süßer kleiner Mini-Dildo – das passt! Kleine und schmale Mini-Dildos für erste leichte Dehnungs- und Stimulationsspielchen anal, vaginal und oral sind ja auch nie verkehrt!

Bei diesem Törchen höre ich für heute mal auf. Ich werde aber in den nächsten Tagen und Wochen den Blog ständig erweitern und aktualisieren – also bleibt am Ball!

Mein Fazit über den Adventskalender des BDSMstore

Mein Fazit werde ich natürlich erst nach dem 24. Türchen schreiben. Solange müsst Ihr Euch schon gedulden ;).


Den Adventskalender des BDSMstores findet Ihr HIER (bitte klicken).

16
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Keuschheitsgürtel für Männer
Produkttest BDSMstore: Pixey Exceed Wand Vibrator
Produkttest BDSMstore: Njoy PFun Plug
Produkttest BDSMstore: Mystim – Magic Gloves