20
Dez
2019
55

Produkttest BDSMstore: Lack Spannbettlaken schwarz

In meinem heutigen Produkttest geht es ausnahmsweise mal nicht um ein lustvolles Toy zum Spielen, sondern um etwas ganz Praktisches und trotzdem Schönes: ein Lack Spannbettlaken in schwarz, dass im BDSMstore entdeckt habe!

Nun seid nicht enttäuscht – Spielzeuge und erregende Innovationen halte ich seit der letzten Party auch noch für Euch bereit, aber es geht ja schließlich auch immer ein bisschen um Ambiente, Hygiene und stimmungsvolle Räume. Und seit ich vor einigen Jahren mal ein BDSM-Studio geleitet habe, bin ich zugegebenermaßen ein großer Fan von Lack Spannbettlaken.

So ein Spannbettlaken in glänzendem schwarzen Lack schafft es nämlich immer, eine ganz besondere und erotische Stimmung in einen Raum zu zaubern, hält das Bett (und die Matratze) hygienisch sauber, so dass man wirklich jede noch so kleine oder größere Sauerei auch gemütlich auf dem Bett genießen kann und fühlt sich auch auf der Haut toll an!

Und jetzt zur Advents-/Weihnachtszeit mag ich es eben auch besonders, es „drinnen“ schön, gemütlich, erotisch und sinnlich zu gestalten, denn wozu sind die langen Nächte denn sonst da?

Das Lack Spannbettlaken in schwarz

Beim Stöbern im BDSMstore bin ich eher zufällig über das Lacklaken gestolpert und konnte dann auch nicht widerstehen, es mir gleich zu bestellen (insbesondere zu dem Mega-Preis!). Für mich sind bei einem solchen Produkt folgende Faktoren wichtig:

  • Sieht es gut aus und macht es eine verrucht-erotische Stimmung im Raum?
  • Glänzt es schön?
  • Wie ist die Verarbeitung des Lacklakens? Schützt es auch wirklich das Bett und die Matratze vor Körperflüssigkeiten?
  • Lässt es sich desinfizieren und waschen, so dass meinem Anspruch an die Hygiene genüge getan wird?

Und DAS finden wir jetzt gemeinsam heraus ;-).

Der erste Eindruck

Gewohnt zuverlässig (bei bisher fast allen meinen Bestellungen im BDSMstore) kam das Lacklaken wenige Tage nach der Bestellung bei mir zu Hause an. Und gewohnt diskret war das Paket auch neutral verpackt.

Die Verpackung des Lakens selbst ist nicht spektakulär – aber das ist mir bei einem Lacklaken auch wirklich nicht wichtig. Aber schaut selbst – das ist die Vorderseite:

Naja, „glitschige Spiele“ will ich gar nicht unbedingt spielen, aber ich mag einfach dieses sündige glänzende Material und wenn es mal ein bisschen feucht irgendwo wird, ist es natürlich auch ein toller Schutz!

So sieht die Verpackung von der Rückseite aus:

Die Texte habe ich Euch natürlich vergrößert:

Achja, für Massagen eignet sich so ein Lacklaken natürlich auch. Wann habe ich eigentlich die letzte schöne Ölmassage erhalten (kleiner Tipp an meine Bottoms, die die Produkttests auch immer lesen).

Die Verpackung des Lakens gefällt mir persönlich jetzt nicht soooo gut. Sie ist mir einfach etwas zu artifiziell und zu plakativ mit den zwei nackten Mäusen mit geöffnetem Mund und glänzender Haut. Aber: who cares? Die Verpackung interessiert ja bei einem Laken wirklich null.

Das Material, Verarbeitung und Optik

Das Material des Lacklakens ist zu 100% Polyvinylchlorid (PVC) und DAS bedeutet: ich kann es mit ruhigem Gewissen (und ohne es zu zerstören) mit Desinfektionsmittel bearbeiten und ebenso gut natürlich auch waschen. Ich vermute auch, dass ich es trotz der Bemerkung auf der Verpackung auch bei niedrigen Temperaturen im Schonwaschgang in der Waschmaschine waschen kann, denn das haben wir früher im Studio durchaus auch praktiziert.

Das Maß des Lakens ist ein kleines bisschen zu groß für mein Bettchen, denn das ist nur 2×2 Meter breit – aber das Laken hat eine Breite von 2,20×2,20 Metern. Aber macht mir nix – lieber etwas zu groß, als zu klein.

Die Verarbeitung des Lacklakens ist wirklich toll! Ich habe es mir geschnappt und in der Badewanne so richtig unter Wasser gesetzt und es ist nichts durchgedrungen – Chapeau!

Und optisch sieht es…, ach seht selbst:

Ich muss jetzt dazu schreiben, dass ich blaues Licht im Raum brennen hatte und dadurch kommt der bläuliche Schimmer zutage. Ich bin von den Bildern wirklich ein bisschen enttäuscht, denn ich konnte bei diesem wunderschönen, tiefschwarzen Material einfach nicht einfangen, wie toll es tatsächlich aussieht. Die paar Knitter, die noch von der Verpackung drin sind, sind tatsächlich fast gar nicht zu sehen und es wirkt wie eine wunderschön erotische Spielwiese!

Das Blitzlicht versaut mir aber in diesem Fall ein bisschen die Bilder, weil eben das tiefe und glänzende Schwarz nicht so richtig rauskommt – dafür aber umso mehr die kleinen Knitter und der bläuliche Schimmer vom Licht. Tut mir echt leid für Euch, aber ich bin eben keine sehr versierte Fotografin ;-).

Der Test

Getestet habe ich das Lacklaken als erstes bei einer wilden BDSM-Party. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie viele Menschen mit welchen hemmungslosen Spielchen sich auf dem Bett gleichzeitig und nacheinander vergnügt haben, aber es ist kein einziges Tröpfchen auf den Schonbezug darunter durchgedrungen!

Und es war einfach super praktisch: immer zwischendurch mal kurz mit einem hochwertigen und potenten Desinfektionsmittel einsprühen, einwirken lassen, abwischen, fertig!

Auch, wenn man es auf den Bildern echt nicht so sieht, hat es auch absolut wundervoll ausgesehen, kohlrabenschwarz geglänzt und das Kerzenlicht reflektiert.

Mein Fazit über das Lack Spannbettlaken schwarz

Also, was wollte ich nochmal? Sieht es gut aus und macht es eine verrucht-erotische Stimmung im Raum? Check! Es hat wunderschön ausgesehen!

Glänzt es schön? Check! Es glänzt sogar so sehr, dass es Licht reflektiert und mir die Bilder versaut ;-).

Wie ist die Verarbeitung des Lacklakens? Schützt es auch wirklich das Bett und die Matratze vor Körperflüssigkeiten? Check! Der Schutzbezug unter dem Laken hatte nach der (wirklich wilden) Party nicht ein einziges Tröpfen! Bei einem herkömmlichen Laken waren bist jetzt immer gleich zwei (!) Schutzbezüge notwendig!

Lässt es sich desinfizieren und waschen, so dass meinem Anspruch an die Hygiene genüge getan wird? Check! Ich habe es an dem Abend mehrfach desinfiziert, sowie davor und danach. Und dann habe ich es einfach nochmal in die Waschmaschine geknallt – im Schonwaschgang bei 30 Grad. Und was soll ich sagen? Das ging ohne Probleme (obwohl was anderes auf der Verpackung steht).

Ich bin wirklich mehr als nur zufrieden und ich freue mich, dieses hübsche Accessoire nun immer wieder einsetzen und genießen zu können – ob auf Partys oder privat. Und mit einem Preis von grade mal 50,69€ ist es absolut unschlagbar, was das Preisleistungsverhältnis angeht. Selbst bei einem stinknormalen Bettlaken bin ich in der Größe mit 30-40 € locker dabei.

Von mir also 5 Sternchen!


Das Lack Spannbettlaken in schwarz findet Ihr HIER (bitte klicken).

55
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Analspreizer / Analplug aus Metall
Produkttest BDSMstore: Satisfyer Luxury High Fashion
Produkttest BDSMstore: Adventskalender des BDSMstore
Produkttest BDSMstore: Keuschheitsgürtel für Männer