9
Jul
2020
43

Produkttest BDSMstore: Fuzion Enigma Vibrator

Heute teste ich für Euch den Fuzion Enigma Vibrator aus dem BDSMStore, denn es wird ja einfach auch mal Zeit, neuartige Toys zu testen.

Ich weiß, dass viele von Euch ultimative Fans von Wand-Vibratoren oder Druckwellen-Vibratoren (Womanizer/Satisfyer) sind und das trifft auf mich ja ebenso zu. Aber es gibt eben auch noch so viele andere Produkte, Neuheiten und Innovationen auf dem Markt, dass ich nicht einfach die Augen verschließen kann. Und ich muss zugeben, der Fuzion Enigma hat mich beim Stöbern im BDSMStore auch neugierig gemacht.

Ich hoffe, Ihr teilt meine spielfreudige Neugier und seid jetzt nicht enttäuscht, dass ich Euch keinen neuen Wand- oder Druckwellen-Vibrator vorstelle. Wollen wir?

Der Fuzion Enigma Vibrator

Der Fuzion Enigma Vibrator fällt unter die Kategorie der sog. „Tarzan-Vibratoren“. Ein Tarzan Vibrator bietet oft mehrere Stimulationsmöglichkeiten an z.B. vaginale und klitorale Stimulation.

Warum die Dinger zum Henker jedoch ausgerechnet „Tarzan-Vibratoren“ heißen, darüber habe ich nichts gefunden. Ich habe nur gerafft, dass Tarzan-Vibrator eine Art Überbegriff für Vibratoren ist, die eben auf verschiedene Arten gleichzeitig stimulieren. Als „Unterformen“ eines Tarzan Vibrators gibt es dann noch folgende Kategorien:

Tarzan-Vibrator Rabbit: Ein Rabbit-Vibrator ist ein Vibrator, der aus einer Art Dildo (also Penetrationsteil) und zusätzlich aus einem äußeren Stimulationsteil für die Klitoris besteht. Und da der äußere Stimulator die Form eines (abstrakten) Hasen hat und mit den „Öhrchen“ die Klitoris stimuliert, wird er eben Rabbit-Vibrator genannt.

Tarzan Vibrator Butterfly: Ein Butterfly Vibrator besteht ebenfalls aus einer Art Dildo und einem äußeren Stimulationsteil. Dieser ist jedoch in Form eines Schmetterlings angelegt. Mit den „Fühlern“ des Schmetterlings wird die Klitoris stimuliert und die „Flügel“ des Schmetterlings übertragen die Vibration zusätzlich auf die Umgebung, d.h. die Schamlippen.

Tarzan Vibrator Delphin: Ein Delphin Vibrator hat ebenfalls ein Penetrationsteil als Dildo und der äußere Stimulationsteil hat die Form eines Delphinkopfes. Somit stimuliert die Spitze des Delphinkopfes die Klitoris. Zusätzlich hat ein Delphin Vibrator häufig in dem Dildoteil rotierende Perlen eingebaut, die beim Eindringen die Vaginalwand massieren und stimulieren.

Ganz ehrlich? Das ist saudämliches Produktmanagement-Deutsch von Sextoy Herstellern. Ich weiß echt nicht, wer auf die Idee kommt, dass sich Frauen kleine Häschenohren, die kleine spitze Schnauze eines Delphins oder Fühlerchen und Flügelchen eines Schmetterlings zur Stimulation und Befriedigung ihrer Pussy wünschen? Und was Tarzan damit zu tun hat, habe ich auch noch nicht gerafft.

Aber jedes Ding braucht einen Namen, mir ist es wurscht – sei´s drum.

Zurück zum Fuzion Enigma Vibrator (übersetzt = Feuerwerk-Rätsel-Vibrator). Dieser ist also ein Tarzan-Vibrator ganz ohne Häschenohren, Delphinschnauze oder Schmetterlingsflügel.

Er ist ergonomisch halbrund geformt, hat ein Penetrationsteil und einen äußeren Stimulationsteil für die Klitoris. Die fast halbrunde Form hat mich irgendwie sehr angesprochen, weil ich mir das als sehr bequem und lustvoll vorstellen kann. Und genau darauf bin ich jetzt mal gespannt!

Der erste Eindruck

Die Lieferung des Fuzion Enigma erfolgte – ebenso wie beim AQUAglide – dieses Mal leicht verzögert. Mir ist aber bewusst, dass der ganze Covid-19 Kram die Postzustellung als auch die Arbeit vieler Betriebe nicht unbedingt leichter macht, deshalb bin ich weder verwundert, noch verärgert. Hauptsache, er ist jetzt da und es kann losgehen.

So sieht die Verpackung des Enigma Fuzion Vibrators von vorne aus (das Latexröschen ist natürlich von mir und reine Deko):

…so von hinten:

Das ist der Text für Euch vergrößert:

„Entworfen, um den perfekten Orgasmus zu erzeugen, wurde jedes Detail von Enigma wunderschön ausgearbeitet, um der furchtlosen Frau ultimative Lust zu bereiten. Perfekt ausbalanciert, um in Ihrer Hand zu sitzen, gibt Ihnen das einzigartige ergonomische Design die totale Kontrolle. Die Griff-Orientierung erlaubt es, mit einer sanften Abwärtsbewegung leicht Druck auf den G-Punkt auszuüben, so dass Sie Ihre persönliche Mischung der Lust auswählen und nach oben verändern können. Enigmas unabhängige Dual-Hochgeschwindigkeitsmotoren übertragen intensive Vibrationen auf den flexiblen Präzisions-G-Punkt-Schaft und stimulieren die Klitoris, wodurch eine endlose Befriedigung gewährleistet wird.“

Der Begriff „furchtlos“ irritiert mich etwas – aber der Rest ist halt Produktgeschreibsel. Hier der Rest der Texte:

• sensorisch samtartiges und körpersicheres Silikon
• zwei unabhängige Motoren für kombiniertes Vergnügen
• 10 starke Vibrations- und Pulsationspegel
• flexibler und präziser G-Punkt Schaft
• klitorale Stimulation
• ergonomischer Griff mit einfacher Bedienung
• abnehmbare Ladestation
• in verriegeltem Zustand vollständig wasserdicht
• 3 Sekunden Ein-/Ausschalten
• magnetische USB-Aufladung
• 3 Stunden Ladezeit für 3 Stunden Vergnügen

Die Ausrichtung des Handgriffs ermöglicht es Ihnen, die Lage und den Druck der stimulierenden Zonen zu variieren.

Klingt ja ganz gut, oder?

„Fuzion – die Legende beginnt – Glatt. Stark. Geschmeidig. Dunkel. Verführerisch. Unauffällig. Fuzions setzt einen neuen Standard der Exzellenz im Bereich der Aduld Pleasure Products. Für alle, die Hochleistung gepaart mit luxuriösem, zeitgenössischem Design wünschen. Die revolutionäre intime Lifestyle-Kollektion von Fuzion bietet das ultimative verführerische Vergnügen. Dynamisches und doch dezentes Styling trifft auf innovative Technologie, um der modernen Frau absolute Befriedigung zu bieten.“

Och naja, mir persönlich vielleicht etwas zu dick aufgetragen für einen Vibrator, aber so isses ja immer mit Produktbeschreibungen.

So, jetzt habe ich den Umkarton abgezogen und zum Vorschein kommt ein schickes und schlichtes schwarzes Schächtelchen:

…welches ich nun öffne:

…Abdeckpappe weg:

Tadaaaa! Sieht doch gut aus!

Hier nochmal der gesamte Inhalt – also der 2-teilige Fuzion Enigma Vibrator samt Bedienungsanleitung und USB-Ladekabel:

Und hier zusammengesteckt und pur:

Er ist glatt, schlicht, schwarz und ergonomisch. Ich finde den Fuzion und auch seine Verpackung schick und ansprechend – und er macht mich neugierig!

Das Design und die Funktionen

Vom Design konntet Ihr Euch ja nun selber ein Bild machen. Ich mag die Schlichtheit des Fuzion und er fühlt sich wirklich angenehm seidig und glatt an.

Zu den Funktionen habe ich Euch ein Bild aus der Bedienungsanleitung fotografiert:

Aber natürlich versuche ich es auch mit Worten zu erklären. Also die Bedienung des Fuzion Enigma erfolgt über den ergonomisch geformten Griff.

Wichtig zu wissen ist jedoch erst einmal, dass sowohl der einführbare Dildoteil des Fuzions, als auch der äußere Stimulator für die Klitoris nicht (!) starr sind, sondern flexibel und biegsam.

Über den mittig sitzenden „on/off“ Knopf schaltet Ihr den Fuzion Enigma ein. Über die oberen beiden Knöpfe bedient man das Dildoteil und über die unteren beiden Knöpfe bedient man den Klitorisstimulator. Drückt man (sowohl oben, als auch unten) den rechten Knopf, startet der Fuzion mit Dauervibration in softer Intensität. Danach folgt Dauervibration mittlerer Intensität und Dauervibration mit starker Intensität. Im Anschluss folgen jeweils 7 Vibrationsmodi.

Insgesamt gibt es also 3 Dauervibrationsstufen mit unterschiedlicher Intensität und 7 Pulsationsmodi. Die Motoren werden komplett getrennt angesteuert, d.h. ich kann den Dildoteil völlig unabhängig vom Klitorisstimulator bedienen und regulieren.

Was ich sehr gut finde, ist, dass man die Modi nicht komplett durchschalten muss, um z.B. zur vorherigen Einstellung zurück zu kehren, sondern ich dann ganz schnell und einfach über den linken Knopf zurück schalten kann.

Hier noch die Maße:

• Gesamtlänge mit Biegung gemessen: 25 cm
• einführbare Tiefe: 11 cm
• Bedienteil – maximaler Durchmesser am Griff : 6×3,7 cm
• Dildoteil maximaler Durchmesser: 3,8 cm
• Klitorisstimulator maximaler Durchmesser: 2,8 cm
• minimaler Durchmesser Dildoteil: 2,9 cm
• minimaler Durchmesser Klitorisstimulator: 1,8 cm

Der Selbsttest

So. Hm. Also ich habe ihn  getestet. Mehrfach. Weil ich mir nicht sicher war. Auf der einen Seite fand ich die zweifache Stimulation (vaginal & klitoral) genussvoll. Auf der anderen Seite hat mich das aber auch irgendwie ein bisschen abgelenkt. Irgendwie holt mich der Fuzion Enigma persönlich aber nicht so sehr ab. Es war ganz nett und ich hatte auch einen ganz netten Orgasmus – allerdings bei 4 Versuchen. Und „ganz nett“ reicht mir persönlich auch nicht.

Wenn ich versucht habe, den Druck des Enigmas zu verstärken, ist der flexible Klitorisstimulator ständig leicht nach links oder rechts gerutscht, was dann natürlich nicht sehr effizient für eine gezielte Stimulation war. Und mir ist die Vibration des Klitorisstimulators auch nicht stark und heftig genug.

Okay, okay, ich persönlich stehe auch eher auf „stark, heftig, intensiv und kurz – aber dafür öfter“. Das ist sicher nicht bei jeder Frau der Fall, denn ich kenne auch viele, die es ein bisschen zarter, langsamer und länger lieben. Für DIE wäre der Enigma Fuzion dann ein tolles Teil und eine schöne Ergänzung zu einem Wand- oder Druckwellenvibrator.

Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich den Fuzion natürlich wieder einmal zum Testen mit in die Badewanne genommen habe. Und Wasser ist nun mal nass und rutschig.

Die Anwendung

In der Anwendung des Fuzion Enigma Vibrators bei einer meiner Bottoms zeigte sich allerdings ein ganz anderes Bild, denn das kleine Miststück ist ganz schön abgegangen. Sie hat das Gefühl geliebt „vaginal weich aber gleichzeitig voll ausgefüllt zu sein“ und zeitgleich Vibration an ihrer Clit zu genießen.

Allerdings tut ein wenig Tease and denial in Kombination mit Dirty Talk natürlich auch noch sein Übriges dazu – geschadet hat das zumindest nicht. 😉

Mein Fazit

Mein Fazit ist dieses Mal etwas zwiegespalten, denn mich persönlich hat der Enigma Fuzion Vibrator nicht in höhere Sphären katapultiert. Allerdings war mein Bottom deutlich erregter und lustvoller, als ich selbst, als ich den Fuzion bei ihr eingesetzt habe. Vermutlich kommt es eben darauf an, ob Frau es eher zarter oder heftiger mag, eher auf leichte oder starke Stimulation abfährt und wie das gesamte Setting um den Spaß herum ist.

Für Frauen, die nicht unbedingt darauf abfahren, dynamisch gef…. zu werden, sondern eher ein sanfteres Gefühl des „ausgefüllt seins“ genießen und für Frauen, die auch nicht unbedingt kraftvolle Vibrationen abfahren ist der Enigma Fuzion ein tolles und neuartiges Toy für zarte und sinnliche Stunden.

Wenn ich es in Bildern beschreiben sollte, ist der Enigma Fuzion die Kategorie Kerzenschein und leise romantische Musik in weichen Laken. Ich stehe persönlich eben eher auf die Kategorie laute und rhythmische Musik mit einem kraftvollen Beat – ganz ohne Laken. 😉

Das Design des Enigmas und seine Verarbeitung – inkl. dem Umstand, dass er komplett wasserdicht ist – finde ich jedoch wirklich sehr gut! Ich mag seine ungewöhnliche und ergonomische Form, die Bedienungsfreundlichkeit und das weiche Soft-Silikon. Die Reinigung ist denkbar simpel, denn man kann ihn komplett unter Wasser halten, waschen und desinfizieren.

Das Preisleistungsverhältnis mit 110,46€ empfinde ich als absolut angemessen und ich bin auch darauf gespannt, wie meine anderen weiblichen Bottoms auf den Enigma reagieren werden.

Und deshalb bekommt der Enigma auch nur einen Punkt Abzug von mir, was dem Umstand geschuldet ist, dass er mich persönlich eben nicht so wirklich überzeugen konnte.

4 von 5 Sternchen****!


Den Fuzion Enigma Vibrator findet Ihr HIER (bitte klicken).

43
Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Wetlook Herren-Hose
Produkttest BDSMstore: Masturbator Fleshlight Girls – Abella Danger Danger
Überschrift: Produkttest BDSMstore: AQUAglide wasserbasiertes Gleitmittel von Joydivision
Hose aus Kunstleder in Schwarz für Herren