7
Nov
2020

Produkttest BDSMstore: Womanizer Duo – Schwarz

Heute widme ich d e m neuen Lustbringer für Frauen auf dem Erotiktoy-Markt: dem Womanizer Duo!

Wieder einmal mehr bin ich beim Stöbern durch den BDSMstore zufällig auf dieses Toy gestoßen und da ausnahmslos alle meine weiblichen Bottoms völlig auf den Womanizer und seine Technologie abfahren (s. Blog Frauenversteher: Magic Wand und Womanizer und Blog Produkttest BDSMstore: Womanizer + Size), muss dieses neue Teil mit seinen neuen Features logischerweise unbedingt zu mir.

Allerdings weiß ich natürlich nicht, ob diese komplett neue Art des Womanizers tatsächlich auch die Pussys meiner süßen Miststücke wirklich rockt, denn manchmal gibt es ja auch so etwas wie „Verschlimmbesserungen“ von alt bewährten Spielzeugen, Büchern oder Filmen. Ich bin also aufrichtig ungeduldig (das ist bei mir ja nichts Neues) und gespannt!

Der Womanizer Duo

Wenn ich es jetzt anhand der Produktbeschreibung auf der Webseite richtig kapiert habe, verbindet der Womanizer Duo einige neue Funktionen miteinander. Zum einen ist ja optisch erkennbar, dass es nicht nur um die bereits bekannte Druckwellenstimulation der Klitoris geht, sondern der Womanizer Duo verfügt zusätzlich über einen einführbaren und vibrierenden G-Punkt Stimulator.

Das stelle ich mir schon mal ziemlich hübsch und lustvoll vor, wenn die Druckwellen die Klitoris verwöhnen und zeitgleich ein vibrierender G-Punkt-Stimulator die Pussy ausfüllt. Okay, ich gebe zu: ich persönlich fahre in der Tat seltsamerweise viel mehr auf den Satisfyer (und auch nur in Kombination mit einem duftenden Bad) ab und ich besitze auch keinen mir bekannten G-Punkt – aber bei meinen Miststückchen ist das eben gänzlich anders. Und da ich es exorbitant genieße, mit ihrer Lust und Gier zu spielen, könnte das eine ganz hübsche Win-Win-Situation werden, wenn das Teil so richtig rockt. Richtig: w e n n!

Außerdem ist da noch irgendwas mit einem Standby-Modus bzw. Berührungssensor, d.h. der Womanizer Duo beginnt erst dann aktiv sein Werk, wenn der Stimulationskopf die Haut berührt (Smart Silence Technologie). Nimmt man ihn also kurz ab oder hebt ihn an, dann geht er wieder in den Standby-Modus. Auch ziemlich adrett, denn kurz vor den Höhenflügen sorge ich ja sehr gern für ein bisschen Tease & Denial, bis die Contenance meiner Bottoms völlig zusammenbricht. Sie sind einfach so süß und zauberhaft, wenn sie wie Straßengören fluchen, schimpfen und sich in ihrer eigenen Gier winden. 😉

Zusammengefasst: da sind einige ganz neue Funktionen und Gründe, die mich brennend interessieren und ich musste den Womanizer Duo einfach bestellen!

Der erste Eindruck

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – ich stelle Euch den Womanizer Duo also erst einmal vor und erschließe mir auch selbst die neuen Funktionen, bevor ich zum eigentlichen Spaß komme.

Bereits wenige Tage nach der Bestellung erreichte mich das Paket des BDSMstore – wie gewohnt in diskreter Verpackung. Dann wollen wir es mal gemeinsam entblättern, nicht wahr?

So sieht die Verpackung des Womanizer Duo von vorne aus (das Kerzchen ist natürlich von mir und dient nur der Deko):

…hier von hinten:

Hier nochmal in der Nahaufnahme, damit Ihr die Produktbeschreibung besser lesen könnt:

Seitlich auf der Verpackung befindet sich noch ein kurzer Text, den ich Euch ebenfalls fotografiert habe:

Kleine Peitsche? Öhm, die muss aber ziemlich klein sein, denn so groß ist die Verpackung ja nicht. Bon. Warten wir es ab.

Deckel ab und das kommt zum Vorschein:

Hier zwei Ansichten vom gesamten Packungsinhalt inkl. Ladekabel und den zwei Stimulationsaufsätzen (in der kleinen schwarzen Schachtel), Satintasche, Bedienungsanleitung und dem Womanizer Duo:

Jetzt weiß ich auch, was der Hersteller mit „kleiner Peitsche“ meinte, nämlich das (dekorative?) Gebömmel am Satintäschlein.

Hier der gesamte Verpackungsinhalt mit ausgepacktem Ladekabel und den hygienisch eingeschweißten Stimulationsköpfen:

Und jetzt noch der Womanizer Duo ganz pur – hier mit beleuchteten Tisch (deshalb der goldene Rahmen auf dem Bild):

…und einmal ohne Lichteffekt:

Die Verpackung und das Produkt selbst macht auf mich einen mega hochwertigen, schönen und stilvollen Eindruck. Man merkt, dass die Hersteller sich vermutlich gedacht haben: „Es ist für Frauen – also machen wir es schön.“ Bei mir klappt es!

Der Womanizer ist weich, nicht zu schwer und liegt angenehm in der Hand. Ich habe beim Auspacken bereits Lust, gleich loszulegen und das Toy auszuprobieren, was allerdings bei mir ganz oft der Fall ist. Aber ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich auf den ersten Eindruck sowohl den Womanizer, als auch seine Präsentation in der Verpackung mag.

Das Design und die Funktionen des Womanizer Duo

Das Design habt Ihr ja nun selber gesehen und Design ist eben immer Geschmackssache. Mir gefällt, wie der Womanizer Duo aussieht – ein bisschen spacig und edel.

Jetzt komme ich also zu den Funktionen und da habe ich erstmal einen Gedanken: der Duo wird ja mit dem G-Punkt-Stimulator eingeführt. Passt der Winkel, um dann den Druckwellenkopf auf die Klitoris aufzusetzen auf jede Pussy gleich? Oder ist das Ding biegsam genug, damit ich mit der runden Öffnung dann auch wirklich genau die Klit meiner (unterschiedlich gebauten) weiblichen Bottoms treffe? Das werde ich wohl erst im Praxistest herausfinden und ausprobieren müssen. Orgasmen für die Wissenschaft – I love it!

Nun aber zu den Funktionen. Zuerst habe ich diese Smart Silence Technologie nicht so ganz gerafft. Es ist tatsächlich nämlich so, dass man den Wominzer einschaltet und er dann erst mal gar nichts tut, solange man nicht die Haut berührt. Erst, wenn man ihn tatsächlich einführt oder auf die Klitoris auflegt, beginnt der Duo seine Arbeit.

Der Druckwellenstimulator und auch der Vibrator im einführbaren G-Punkt Stimulator können getrennt angesteuert werden und verfügen über je 12 Intensitätsstufen. Zusätzlich hat der einführbare G-Punkt-Stimulator auch noch 10 Vibrationsmodi. Bei den Vibrationsmodi bin ich mir aber nicht wirklich sicher, ob das irgendeine Frau braucht, denn normalerweise nerven die Vibrationsmuster ja einfach nur. Es könnte aber auch sein, dass das in dieser Kombination ganz hübsch sein könnte, denn die Klitoris wird ja konstant durch die Druckwellen stimuliert und die Vibrationsmuster betreffen ja lediglich den einführbaren Teil des Womanizer Duos. Das wird vermutlich spannend bei meinen Tests. 😉

Hier die Maße (die ein bisschen schwierig zu messen sind):

  • Gesamtlänge Womanizer Duo: 20 cm
  • einführbare Länge des G-Punkt-Stimulators: 13 cm
  • Länge des Druckwellenstimulators: 12,5 cm
  • max. Durchmesser des einführbaren G-Punkt-Stimulators: 3,5 cm
  • min. Durchmesser des einführbaren G-Punkt-Stimulators: 2,8 cm
  • max. Breite des Druckwellenstimulators: 5,9 cm
  • (Außen-)Durchmesser des Klitorisköpfchens: 2 cm
  • Gewicht: 270 Gramm

Der Selbsttest

Da ich persönlich aus der Vergangenheit weiß, dass ich mit dem Womanizer nichts anfangen kann (und ich zudem keinen G-Punkt habe), habe ich mir den Selbsttest gespart. Außerdem habe ich diesen kleinen Lustbringer für meine süßen Miststücke gedacht – und nicht für mich.

Die Anwendung

TADAAAA! Der Womanizer Duo war in der Anwendung ein durchschlagender Erfolg. Bei meiner Sklavin J. habe ich ihn zuerst auf einer kleinen privaten Veranstaltung (als diese noch erlaubt waren) und dann in einem meiner Workshops (Basic II – Spiele der Lust) getestet und auch von meinen Teilnehmer/innen testen lassen. Und was soll ich sagen? DAS waren Spiele der Lust und J. ist völlig berauscht und ekstatisch abgegangen! Meine Teilnehmer/innen im Workshop wollten fast gar nichts anderes mehr testen und ausprobieren, weil sie ihre erotischen Reaktionen so sehr genossen haben. Unfassbar gut!

Und nach dem Workshop war J. dann immer noch derart angeregt, dass sie es sich selber nochmal besorgen musste, nachdem alle weg waren. Mit Strümpfen und Pulli – Hauptsache nochmal das Ding an/in der Pussy:

J. kam dann nachher auch noch zu mir und hat mich gefragt, ob sie sich den Womanizer Duo nicht evtl. für ein paar Tage ausleihen dürfe. Das war echt süß. Und ich muss dazu sagen, dass sie einen (einfachen) Womanizer besitzt, aber das Gefühl und die Stimulation von Klitoris und G-Punkt gleichzeitig, hat sie echt völlig weg getragen. Natürlich habe ich ihn ihr geliehen und bekam ihn wie zurück? Völlig entladen, weil das Fräulein keine Zeit mehr zum Aufladen hatte. Typisch Weibchen…

An meinem Lieblingsmiststück B. konnte ich das gute Stück leider aufgrund der erneuten Corona-Problematik und den damit einhergehenden Beschränkungen noch nicht testen. Aber das hole ich natürlich sofort nach, sobald ich wieder darf und kann!

Mein Fazit

Also, wenn der Womanizer Duo bei allen meinen weiblichen Spielpartnerinnen das gleiche unfassbar berauschende Gefühl auslöst, wie bei J., dann bin ich wirklich mehr als zufrieden!

Es war wirklich eine große Freude, ihr dabei zu zusehen, wie sie sich völlig in ihrer Gier und Erregung verloren hat – und damit kann man dann natürlich auch wunderbar spielen. Ein bisschen teasen…aufhören. Und nochmal. Und nochmal. Bis die kleine Bitch anfängt zu Jammern oder zu Maulen. Und dann nochmal. 😉

Im Design und der Verarbeitung ist der Womanizer Duo ein absolut wertiges Produkt und wenn ich dann noch die erzielte Wirkung mit einrechne, dann ist der (recht hohe) Preis von 199.-€ durchaus gerechtfertigt. Klar, ein bisschen günstiger wäre schon schön, aber hey, manche Dinge kosten eben Geld und sind das dann auch wert.

Der Womanizer Duo ist komplett wasserdicht, d.h. die Reinigung ist denkbar einfach: erst unter fließendem Wasser mit milder Seife gründlich waschen und dann desinfizieren. Und Ihr kennt mich inzwischen: als Hygienefreak ist eine gute Reinigung und Desinfektion tatsächlich ein Kaufkriterium für mich.

Aufgeladen wird das Toy einfach mittels USB-Kabel – also auch völlig unproblematisch, wenn man nicht (wie J.) bis zur letzten (Strom-)Sekunde vor lauter Geilheit dran hängt.

Und achja: der einführbare G-Punkt-Stimulator ist tatsächlich biegsam und weich – obwohl er in sich auch hart ist – so dass er sich tatsächlich an die Anatomie der Anwenderin anpasst.

Ich bin begeistert und überzeugt! 5 von 5 Sternchen! *****


Den Womanizer Duo – Schwarz findet Ihr HIER (bitte klicken).

Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!
+12

You may also like

Produkttest BDSMstore: Nexus Fortis
Produkttest BDSMstore: Tenga – Kristallblattmasturbator
Produkttest BDSMstore: Vac-U-Lock – Dual Density Starter Set
Maske Latex
Produkttest BDSMstore: Latex-Kopfmaske Lips