25
Feb
2021

Produkttest BDSMstore: Ryder Kondome – 500 Stück

Heute teste ich für Euch Kondome einer Marke, die ich persönlich noch gar nicht kannte, nämlich Ryder Kondome aus dem BDSMstore.

Von Zeit zu Zeit muss es auch einfach mal etwas ganz Praktisches und Nützliches sein. Und für unheimlich viele (vaginale & anale) Spiele und Toys nutze ich Kondome quasi als zusätzliche Hygienemaßnahme. Bisher habe ich eigentlich immer Kondome der Marke „London“, „Durex“ oder „Billy Boy“ benutzt – aber eher aus Gewohnheit und nicht aus gezielter oder durchdachter Überzeugung.

Die Ryder Kondome im BDSMstore sind mir nur deshalb aufgefallen, weil ich die Marke noch nie gelesen/gesehen habe und weil die Verpackung so knallig rot ist. Also ganz simpel. Und da ich eben auch noch nie Kondome ganz bewusst getestet habe, sie aber ständig und stetig nutze, ist es einfach mal an der Zeit, oder?

Ryder Kondome – Der erste Eindruck

Die Lieferung der Kondome erfolgte bereits wenige Tage nach meiner Bestellung und natürlich diskret verpackt. Auch hier muss ich zugeben, dass ich sie schon ein kleines Weilchen rumliegen habe, weil mich diese ganze „C-Geschichte“ etwas aus der Stimmung gebracht hat und weil „Kondome testen“ vielleicht auch nicht so spannend, aufregend und lustvoll ist, wie die neuesten Toys auf dem Spielzeugmarkt.

Ich habe gleich eine Großpackung mit 500 Stk. bestellt – wenn schon, denn schon! Und so sieht das Paket dann von vorne aus:

Hier nochmal in der Nahaufnahme:

Das ist das Paket von hinten:

Wie immer übersetze ich natürlich gerne den Text für Euch:

„500 Ryder-Kondome

Wichtige Informationen

Wichtige Informationen für Ryder Gummi-Latex-Kondome, bitte sorgfältig lesen. Gehen Sie immer vorsichtig mit dem Kondom um, auch bei der Entnahme aus der Verpackung, um Beschädigungen des Kondoms durch Fingernägel, Schmuck etc. zu vermeiden. Kondome aus Naturkautschuklatex können allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock hervorrufen. Lagern Sie sie an einem kühlen, trockenen Ort, geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung.

Kondome mit konturierter Passform, glatt, transparent, mit Reservoirspitze. Nicht-spermizid mit Gleitmittel beschichtet. Nennweite 53 mm an der Basis.

Die Verwendung eines Kondoms kann keinen 100%igen Schutz vor Schwangerschaft, HIV oder sexuell übertragbaren Infektionen garantieren. Im Zweifelsfall immer einen Arzt konsultieren.“

Da es sich bei der Großpackung um eine Art „praktischen Vorratsspender“ handelt, habe ich Euch das auch gleich fotografiert:

Einfach unten an der Verpackung die Klappe aufklappen und schon steht das Ding immer griffbereit und geschützt in meinem Spielzeugräumchen. Mögen die Spiele beginnen.

Da gibt es bis jetzt gar nichts zu meckern. Die Verpackung ist stabil, hat oben einen praktischen Griff und unten diese Spenderklappe zu einfachen Entnahme. Rot/Gelb ist jetzt nicht unbedingt meine bevorzugte Farbkombination, aber es ist irgendwie ganz süß „retro“, knallt (fällt ins Auge) und ist auch im Halbdunkel zu finden. Alles gut.

Ryder ist eine europäische zertifizierte Kondommarke aus den Niederlanden und ich war erstaunt, sie wirklich überall zu finden: bei Amazon, bei Beate Uhse, in speziellen Kondom-Shops, bei ebay – einfach überall. Echt komisch, dass ich die vorher noch nie gesehen habe.

Maße, Material & Verarbeitung

Die Ryder Kondome sind aus Naturkautschuklatex, nicht-spermizid mit wasserbasiertem Gleitmittel beschichtet, transparent, glatt und haben eine Kondomspitze mit Reservoir. Die nominale Breite der Kondome beträgt 53mm.

Das Latex wirkt auf mich – auf den ersten Eindruck – sehr stabil, hochwertig und flexibel. Das muss ich aber erst noch genauer testen😉.

Die Spenderbox mit 500 Kondomen ist 30x25x10 cm groß und wiegt 1530 Gramm.

Der Produkttest

So, jetzt habe ich die Kondome wirklich so ziemlich überall drüber gezogen und getestet.

Ganz normal beim v*geln, auf Dildos und Plugs, auf verschiedenen Strap-Ons, auf meiner neuen Fisting-Hand (siehe Blog TitanMen – Die Fisting-Hand mit Vac-U-Lock-kompatiblen Griff – BDSM-theory (bdsm-theory.de)), auf einem Magic-Wand mit großem Auflegekopf, auf meiner eigenen Hand – ich habe sie mir sogar über den Fuß und den Kopf gezogen. (Und n e i n, es gibt keine Bilder davon, wie ich mit Kondom über dem Kopf aussehe😋!)

Die Teile sind echt sehr flexibel und stabil. Ich habe zum Vergleich auch andere Markenkondome ein bisschen hin und hergezogen und keinen Unterschied gemerkt. Gut, ich bin sicher keine „Kondom-Expertin“ und die werde ich auch nicht werden. Mir reicht es absolut zu wissen, was ich mag, was sich gut anfühlt und ob sie halten. Und das tun sie!

Mein Fazit über Ryder Kondome – 500 Stück

Echt komisch, dass mir die Kondome nie vorher aufgefallen sind und echt schade, denn dann hätte ich sie mir vorher schon mal gekauft.

Wie schon gesagt: ich bin sicher nicht die mega Fachfrau für Kondome, aber ich mag die Ryder Kondome. Sie sind stabil und gleichzeitig sehr elastisch, fühlen sich beim V*geln gut an, sind echt nur beim Überstülpen über meinen Dickschädel gerissen, riechen nicht anders, als jedes andere Kondom auch und haben eine süße Retro-Optik, die man auch bei Schummerlicht noch gut findet. Die Spenderbox finde ich extrem praktikabel und da ich keine Latex-Allergie habe, war alles tutti und absolut zufriedenstellend.

Und jetzt sei noch zu erwähnen, dass Ryder Kondome (besonders in der Großpackung) echt günstig sind, nämlich grade mal unschlagbare 59,49 € für 500 Kondome (aktuell im Angebot im BDSMstore).

Da stimmt für mich persönlich absolut alles und deshalb gibt es auch 5 Sternchen!⭐⭐⭐⭐⭐


Die Ryder Kondome – 500 Stück findet Ihr HIER (bitte klicken).

Falls dir der Blog gefällt, unterstütze uns doch auf Patreon!

You may also like

Produkttest BDSMstore: Shibari wasserbasiertes Gleitgel 900 ml
TitanMen – Die Fisting-Hand mit Vac-U-Lock-kompatiblen Griff
Produkttest BDSMstore: Nexus Fortis
Produkttest BDSMstore: Womanizer Duo – Schwarz