16
Jun
2024

Schön wars – a real Pleasure: Heavy Betting bei Frau Blum!

Die, die mich kennen, wissen nur zu gut: wäre es nicht wirklich ein besonders schöner Abend gewesen, würde ich ganz simpel (und höflich) den Mantel des Schweigens ausbreiten. Aber Heavy Betting bei Frau Blum in Stuttgart war ohne Übertreibung ein rundherum gelungener Wohlfühlabend.

Schon bei meiner Ankunft (mit meinem niegelnagelneuen Toyboy) kamen die beiden Blums und auch Sandra Steffl mit einer Herzlichkeit, Leidenschaft und Freude auf mich zu, dass ich unbestritten kurz überrascht war. Das Geschäft war liebe- und stilvoll für den Abend hergerichtet, „unser Bett“ ragte exponiert mit gefühlt 100 Kissen auf einer kleinen Bühne und im Hintergrund zierten zahlreiche Toys atmosphärisch das Bild.

Und dann füllte sich der Laden mit einem gleichermaßen „open-minded“ und sehr dynamisch-munterem Publikum. Im ersten Teil des Abends schlüpfte Kim Hoss – Edutainerin, Aktivistin, Fotografin, Podcasterin, Werbeikone, Illustratorin, Grafikerin, Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin, Autorin, Moderatorin, Filmemacherin- kurz: eine Art geistreich-authentisches Multitalent zu Sandra Steffl ins Bett und erzählte über ihr Leben, Ihr Denken, Ihre Emotionen – und besonders im Kopf geblieben ist mir der „Underboob-Sweat“.

Sandra Steffl führte gekonnt, souverän, humorvoll und voller Power durch das Interview, dass es eine Freude war, ihr (und Kim Hoss) dabei zuzuschauen. Ich gebe aber auch zu, dass mich mein neuer Toyboy zwischendurch ein klitzekleines bisschen abgelenkt hat, weil er mit einem Dauerständer zu meinen Füßen saß und ich gleichermaßen darüber amüsiert, wie bestrebt war, dass nicht Jede/r gleich mitbekommt, was er für ein triebgesteuertes kleines Drecksstückchen ist…

Im zweiten Teil des Abends „gehörte“ das Bett und das Publikum Sandra Steffl und mir- verziert von meinem Drecksstück im rosafarbenen Tütü und einem sexy Player im Lederharness. Die beiden hatten die Aufgabe, sich – während unseres Gesprächs – auf eine hübsche und servile Art mit Bonbons um das Publikum zu bemühen. Und das Publikum hat die beiden auch freudig genutzt – sei es, um sie hübsch tanzen oder wie einen Wolf auf allen Vieren heulen zu lassen.

Bitte habt Verständnis, dass ich die beiden nicht öffentlich zeigen kann, denn ihre Arbeitgeber wären möglicherweise etwas befremdet ;). Aber zwei kleine Clips habe ich – Dank Mascha (eine der beiden Blums) – dennoch für Euch:

In kurzen Worten:

Es war ein toller Abend und ich war gerne bei Euch zu Gast! Danke an Sandra Steffl, Mascha und Alex von Frau Blum, Kim Hoss und natürlich alle, die dabei waren und ihn besonders gemacht haben ♥.